Die DeichBlick-Kolumnisten (v. L. n. R.): Torsten Frings, Felix Kroos, Jurica Vranjes, Rollo Fuhrmann, Nils Petersen und Sebastian Prödl schreiben über den SV Werder Bremen.
+
Die DeichBlick-Kolumnisten (v. L. n. R.): Torsten Frings, Felix Kroos, Jurica Vranjes, Rollo Fuhrmann, Nils Petersen und Sebastian Prödl schreiben über den SV Werder Bremen.

Die DeichBlick-Kolumne von Felix Kroos

Felix Kroos über Werder-Mentalität im Aufstiegskampf: „Die Träumer musst du rechtzeitig einfangen“

Von Felix Kroos. Es ist immer wieder eine schöne Frage im Aufstiegsrennen: Wie viel Euphorie erlaubst du jetzt kurz vor Saisonende? Lässt du es laufen oder trittst du auf die Bremse? Eigentlich mochte ich es als Profi, euphorisch mit dem Gefühl auf den Platz zu gehen, unschlagbar zu sein. Aber das kann auch gefährlich sein. Denn so ein Profi-Kader besteht aus 25, 26 Spielern mit sehr unterschiedlichen Charakteren.

Der eine Spieler lässt sich von der Situation überhaupt nicht beeindrucken und macht einfach seine Arbeit. Der andere guckt ständig auf die Tabelle und redet immerzu davon, wie toll es in der 1. Liga sein wird. Da brauchst du Typen in der Mannschaft, die das alles in die richtigen Bahnen lenken. Die Spieler, die bis jetzt noch nicht so eine große Rolle gespielt haben, müssen vielleicht etwas angestachelt werden – und die Träumer musst du rechtzeitig einfangen, damit es kein Albtraum wird.

Felix Kroos über Werder Bremen: „Die Träumer musst du rechtzeitig einfangen, damit es kein Albtraum wird“

Schade, dass bei Werder Bremen ausgerechnet jetzt der Kapitän fehlt. Ömer Toprak ist auf und neben dem Platz schwer zu ersetzen. Aber Werder hat zum Glück noch ein paar andere erfahrene Spieler. Nehmen wir Niclas Füllkrug. Es war beeindruckend, wie er nach den ganzen Ausfällen gegen Darmstadt die Verantwortung übernommen und seinen Kollegen gezeigt hat: „Ihr könnt euch auf mich verlassen!“ Das ist gar nicht so selbstverständlich, wie das von außen vielleicht aussieht.

Schon gelesen? Es geht um Millionen Euro! Diese finanziellen Folgen hätte der Bundesliga-Aufstieg für den SV Werder!

Alles andere als selbstverständlich sind auch Siege gegen Sandhausen. Okay, ich habe gegen die in der 2. Liga noch nie verloren, aber in der 3. Liga mit Werders zweiter Mannschaft mal in Sandhausen 1:5 einen auf die Mütze bekommen. Wir sind damals übrigens mit 1:0 in Führung gegangen – durch einen gewissen Pascal Testroet, der jetzt für Sandhausen stürmt. Der Verein hat sich längst in der 2. Liga etabliert, wehrt sich immer wieder erfolgreich gegen den Abstieg. Danach sieht es auch diesmal aus. Eines ist dabei stets gleich geblieben: Sandhausen spielt mit vielen erfahrenen Spielern einfach ekelig, es macht keinen Spaß gegen die. Aber da musst du durch! Werder Bremen braucht auch diese drei Punkte am Sonntag. Jetzt darfst du dir im Aufstiegsrennen eigentlich keine Ausrutscher mehr leisten. Deswegen sollte auch über Ausfälle gar nicht viel geredet werden. Du musst die stärken, die es nun richten sollen.

Hier geht es zu allen DeichBlick-Kolumnen!

Felix Kroos über Werder Bremen: „Jetzt darfst du dir im Aufstiegsrennen eigentlich keine Ausrutscher mehr leisten“

Gerade für jüngere Spieler ist es doch super, in der entscheidenden Phase gebraucht zu werden. Natürlich wird ihnen nicht alles gelingen. Du kannst auch nicht fordern, dass die gebeutelten Fans von Werder Bremen dann besonders geduldig sind. Aber die Bremer haben eigentlich immer ein gutes Gespür, was ihre Mannschaft gerade braucht. Auch deshalb bin ich optimistisch, dass ich mit meiner Prognose – also Platz fünf – ordentlich danebenlag. Schon gelesen? Werder Bremen sucht kreative Lösungen, um sich nach einem Aufstieg zu verstärken - Knoche ein Wechsel-Kandidat!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare