+
Die DeichBlick-Kolumnisten von links nach rechts: Sebastian Prödl, Thomas Schaaf, Nils Petersen, Klaus Allofs und Rolf Fuhrmann.

Deichblick

Fünf Kolumnisten, fünf Wünsche für das Werder-Jahr 2019

Unsere Gast-Autoren richten den DeichBlick auf 2019: Fünf DeichStuben-Kolumnisten, fünf Wünsche für das neue Werder-Jahr.

Thomas Schaaf: Werder im Pokal-Finale

„Ich würde schon sehr, sehr gerne Werder am 25. Mai im Berliner Olympiastadion sehen. Das DFB-Pokalfinale ist ein außergewöhnliches Ereignis, das man einfach mal erlebt haben muss. Ich weiß gar nicht, wie oft ich als Spieler und Trainer schon da war. Es hat mich jedes Mal gepackt. Bis zum Pokalfinale ist es für Werder allerdings noch ein weiter Weg – mit der ganz besonderen Herausforderung im Achtelfinale in Dortmund.“

Nils Petersen: Ein spannender Wettlauf zwischen Sargent und Eggestein

„Ich wünsche meinem alten Club nur das Beste, bin aber nicht böse, wenn Werder am Ende der Saison hinter uns Freiburgern landet. Besonders gespannt bin ich auf die Entwicklung der Nachwuchs-Stürmer Josh Sargent und Johannes Eggestein. Beide werden in der Rückrunde ihre Einsätze bekommen, aber wer hat in dem Wettlauf die Nase vorn? Ich denke, Jojo ist aktuell in der Pole-Position: Aus dem einfachen Grund, dass ich schon mehr von ihm gesehen habe und er aus meiner Sicht seine Chancen genutzt und sich für mehr Spielzeit empfohlen hat. 

Sargents Debüt mit dem Tor gegen Düsseldorf und sein Treffer gegen Leipzig haben mich aber nicht weniger beeindruckt. Ich wünsche mir, dass die beiden sich gegenseitig pushen und es ein richtig heißes Duell wird – mit positivem Ausgang für beide und für Werder.“

Schon gelesen? Hier geht es zu allen DeichBlick-Kolumnen der DeichStube

Klaus Allofs: Ein weiterer Transfercoup von Frank Baumann

„Frank Baumann macht das als Sportchef bei Werder wirklich sehr gut. Ich wünsche Frank, dass ihm wieder so ein Transfercoup wie mit Davy Klaassen gelingt - gerne noch in diesem Winter oder im Sommer. Dann kann es für Werder wirklich dauerhaft aufwärts gehen.“

Rolf „Rollo“ Fuhrmann: Come back stronger, Fin Bartels!

„Hallo hallo! Was für eine bittere Leidensgeschichte: Fin Bartels hat nach einem Achillessehnenriss länger als ein Jahr nicht mehr gespielt. Das tut mir für Fin furchtbar leid und ich wünsche mir, dass er in 2019 gestärkt zurückkommt. Das würde auch Werder gut tun: Ich freue mich schon auf das Zusammenspiel von Bartels und Max Kruse und Tore, Tore, Tore! Auf ein schönes Werder Jahr 2019 mit einem gesunden Fin Bartels!“

Sebastian Prödl: Authentisch bleiben, Werder!

„Ich wünsche Werder, dass alle weiterhin an der Kontinuität festhalten und die Fans begeistern. Authentisch bleiben und die eigene Identität bewahren – das macht Werder aus und das muss auch so bleiben. Die Mannschaft gibt mir das gute Gefühl, dass es nach oben geht und die Ziele zwar hochgesteckt, aber erreichbar sind.“

Schon gesehen?

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare