Die DeichBlick-Kolumnisten (v. l. n. r.): Torsten Frings, Jurica Vranjes, Rollo Fuhrmann, Sebastian Prödl, Nils Petersen und Felix Kroos schreiben über den SV Werder Bremen.
+
Die DeichBlick-Kolumnisten (v. l. n. r.): Torsten Frings, Jurica Vranjes, Rollo Fuhrmann, Sebastian Prödl, Nils Petersen und Felix Kroos schreiben über den SV Werder Bremen.

DeichBlick-Kolumne

Ex-Werder-Spieler Jurica Vranjes: „Ohne Tempo bist du in der Bundesliga tot“

Von Jurica Vranjes. Werder Bremen braucht nur noch einen Punkt – also warum sollte das schiefgehen? Ich sehe da keinen Grund, Angst zu haben. Die Jungs werden das schon machen! Das ist eine gute Truppe, da stimmt die Chemie. Okay, im Fußball ist alles möglich. Du kannst auch einen Tag erwischen, an dem gar nichts läuft. Aber dann sind da immer noch die Werder-Fans, die für die nötige Unterstützung sorgen werden.

Natürlich bist du als Profi in der Woche vor so einem entscheidenden Spiel ein bisschen nervös. Du denkst ständig an dieses Spiel – mindestens einmal pro Stunde. Deshalb machst du noch mehr als sonst, um dich auf 100 Prozent zu bringen. Dass Trainer Ole Werner sein Team nun etwas abschottet, finde ich okay vor so einem Riesenspiel. Er will bestimmt noch mal etwas ausprobieren. Die Fans werden es verschmerzen können. Sie sind ja am Sonntag wieder ganz nah dran. Und dürfen dann auch feiern. Der sofortige Wiederaufstieg wäre ein Riesenerfolg – und auch eine Bestätigung für Frank Baumann, der stark kritisiert worden ist. Aber es sollte dann schon noch ein Unterschied zu erkennen sein, ob man einen Aufstieg oder eine Meisterschaft oder einen Pokalsieg bejubelt. Den Rathausbalkon braucht es deshalb meiner Meinung nicht. Denn Werder Bremen gehört für mich einfach in die 1. Liga, das ist doch normal.

Jurica Vranjes in seiner DeichBlick-Kolumne: Werder Bremen braucht drei, vier Neuzugänge für die Bundesliga

Für die Bundesliga brauchst du dann eine andere Qualität. Frank Baumann sollte den Unterschied zwischen der 1. und 2. Liga nun sehr gut kennen und wissen, was zu tun ist. Es braucht keine zehn neuen Spieler, aber mindestens drei, vier gute Neuzugänge: Einen Innenverteidiger, einen Anführer im Mittelfeld und einen Stürmer, der möglichst zehn Tore garantiert. Denn ich glaube nicht, dass Marvin Ducksch auch in der Bundesliga so gut wie jetzt abliefern wird. Bei Niclas Füllkrug bin ich da schon etwas optimistischer. Werder Bremen muss sich auf jeden Fall absichern. Und noch etwas ist ganz wichtig: Werder braucht für die Bundesliga unbedingt Geschwindigkeit. Ohne Tempo bist du in dieser Liga tot.

Schon gelesen? So seht ihr das Spiel von Werder Bremen gegen Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream!

Ich weiß, dass Werder nur wenig Geld hat, deshalb kann ich mich da nur wiederholen: Gerade in den 2. Ligen in Frankreich und England gibt es sehr interessante Spieler. Da muss man nur genau hinschauen und sich dann auch trauen. Jetzt zählt aber erst mal nur der Sonntag! Ich drücke Werder ganz fest die Daumen. Leider sitze ich ausgerechnet während des Spiels im Flieger. Aber wenn ich gelandet bin, dann will ich lesen, dass der SV Werder Bremen wieder in der 1. Bundesliga spielt!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare