Die Deichstube-Kolumnisten von links nach rechts: Nils Petersen, Torsten Frings, Rollo Fuhrmann, Sebastian Prödl, Jurica Vranjes und Felix Kroos.
+
Die Deichstube-Kolumnisten von links nach rechts: Nils Petersen, Torsten Frings, Rollo Fuhrmann, Sebastian Prödl, Jurica Vranjes und Felix Kroos.

DeichBlick-Kolumne

Torsten Frings: „Ömer Toprak kannst du nicht ersetzen!“

Von Torsten Frings. So schnell geht das manchmal im Fußball: Da läuft es endlich mal etwas länger optimal, und plötzlich kommt wie aus dem Nichts das große Pech. Die drei Ausfälle tun Werder Bremen richtig weh. Und ganz ehrlich: Ömer Toprak kannst du nicht ersetzen!

Er ist der entscheidende Mann, der Leader. Trotzdem kann Werder Bremen am Samstag gegen Darmstadt gewinnen und am Ende der Saison auch aufsteigen. Jetzt sind die anderen erfahrenen Spieler gefragt und vor allem auch die Reservisten. Sie hatten es zuletzt nicht leicht, konnten so gut trainieren, wie sie wollten, gespielt haben die anderen. Es gab bei der Siegesserie auch überhaupt keinen Grund für Ole Werner, etwas zu verändern. Jetzt muss er es aber, und die Reservisten müssen nun richtig brennen. Wenn du so eine Chance bekommst, dann musst du gerade auch als junger Spieler da sein. Ich glaube an die Jungs, das sind gute Spieler, die können das schaffen!

Gegen Darmstadt 98 wird es natürlich schwer. Das ist eine starke Truppe – vor allem offensiv. Fabian Holland, Tobias Kempe und Marvin Mehlem sind übrigens die einzigen Spieler, die zu meiner Darmstädter Zeit schon da waren. Echt super Typen! Ich erinnere mich wirklich gerne an meine erste Station als Cheftrainer. Fünf Jahre ist das schon her. In der Bundesliga waren wir damals schon abgeschlagen, als ich geholt wurde. Dann haben wir eine mega Rückrunde hingelegt – mit großen Siegen gegen Dortmund, Schalke und Freiburg, die auf Euro-Kurs waren. Abgestiegen sind wir leider trotzdem.

Werder Bremen gegen Darmstadt 98: Torsten Frings hofft im Aufstiegsrennen seiner Ex-Clubs etwas mehr auf Werder

Der Start in die 2. Liga war super. Aber ich sag’ nur Verletzungspech! Doch ich will gar nicht jammern, das bringt auch nichts. Fakt ist: Wenn du zu wenig Punkte holst, bist du als Trainer in diesem Geschäft manchmal schnell weg – so wie ich kurz vor der Winterpause in Darmstadt. Das war echt schade, weil ich mich dort pudelwohl gefühlt habe. Der Kontakt zum Vorstand, zu einigen Spielern und zum Zeugwart ist zum Glück immer noch sehr intensiv und gut.

Nächster Werder-Schock! Jetzt fällt gegen Darmstadt 98 auch noch Marvin Ducksch aus!

Ich wünsche mir, dass beide Clubs aufsteigen. Aber wenn ich mich entscheiden müsste, würde meine Wahl natürlich auf Werder Bremen fallen. Der Verein liegt mir dann doch noch mehr am Herzen. Selbstverständlich werde ich am Samstag im Stadion sein. Das wird ein richtig gutes Spiel, weil beide Teams sehr offensiv denken. Werder muss da höllisch aufpassen. Aber die Fans werden die Mannschaft im endlich mal wieder vollen Weserstadion zum Sieg pushen, da bin ich mir sicher! Schon gelesen? Werder Bremen gegen den SV Darmstadt 98: So seht ihr das Spiel live im TV und im Live-Stream!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare