Die DeichBlick-Kolumnisten von links nach rechts: Torsten Frings, Rolf Fuhrmann, Jurica Vranjes, Sebastian Prödl, Nils Petersen und Felix Kroos schreiben für die DeichStube über Werder Bremen.
+
Die DeichBlick-Kolumnisten von links nach rechts: Torsten Frings, Rolf Fuhrmann, Jurica Vranjes, Sebastian Prödl, Nils Petersen und Felix Kroos schreiben für die DeichStube über Werder Bremen.

DeichBlick-Kolumne

Rollo Fuhrmann: Nach Spektakel im Weserstadion - Kann es Werder Bremen auch an einem kalten Freitagabend in Hoffenheim?

Von Rolf Fuhrmann. Hallo hallo! Meine Oma hat schon immer gesagt, man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Ein altes Sprichwort, das wohl gerade in diesen Krisenzeiten mehr denn je gelten dürfte. Ja, auch ich war schier aus dem Häuschen und traute meinen Augen nicht, was in der ersten Hälfte im Weserstadion gegen Borussia Mönchengladbach passierte. 3:0 für den SV Werder Bremen nach nur 13 Minuten. Ein Sturm, nein, ein Orkan fegte die Mannschaft vom Platz, die noch im Mai 2021 mit einem 4:2 Werders Abstieg besiegelt hatte.

Welch eine furiose Wendung. Klar, dass auch die Fans komplett ausflippten und den grandiosen Auftritt des SV Werder Bremen noch die halbe Nacht im Bremer Viertel feierten. Norddeutsche Zurückhaltung war passé, jedenfalls für den Moment. Insbesondere das Sturmduo Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch wurde über den grünen Klee gelobt. Ducksch, weil er endlich traf und auch wunderbar mit Füllkrug harmonierte, der seinerseits nicht nur zwei Tore schoss und mit sieben Treffern die Torschützenliste anführt, sondern auch weltklasse das fünfte Tor mit einem Lupfer für Mitchell Weiser auflegte. Bundesweit werden die Stimmen immer zahlreicher und lauter, die Füllkrug bei der WM in Katar sehen wollen.

Rollo Fuhrmann über Werder Bremen: Niclas Füllkrug für Deutschland - aber bitte nicht bei der WM in Katar

Aber wäre das wirklich klug? Kein Länderspiel bislang, nie mit den Jungs zusammengespielt - passt er ins Team und ins Konzept von Bundestrainer Hansi Flick? Viele offene Fragen. Auch ich habe meine Zweifel, gleichwohl ich ihm eine internationale Karriere wünschen würde. Es muss ja nicht unbedingt in Katar sein. 2024 haben wir die Europameisterschaft im eigenen Land, im Sommer und ohne Menschenrechtsverletzungen und anderen undemokratischen Zuständen. Ich sage: Niclas Füllkrug für Deutschland, aber bitte nicht in Katar!

Nach Werder Bremens Gladbach-Spektakel: Rollo Fuhrmanns Optimismus trotzdem leicht gedämpft vor Hoffenheim

Zurück zum Spektakel gegen Gladbach: Das komplette Team machte spielerisch und taktisch – Ole Werner sei Dank – einen ausgezeichneten Eindruck. Überragend auch Weiser mit einem Traumtor. Er spielte die Gladbacher, da schließe ich mich den DeichStube-Noten an, mitunter schwindelig. Also alles paletti? Abwarten und Tee trinken, wie der Ostfriese sagt. Denn auch, wenn selbst der in der Regel zurückhaltende Coach Werner vom Auftritt seiner Mannschaft in den höchsten Tönen schwärmte, ist jetzt wieder Bundesliga-Alltag. Kann Werder Bremen solch einen Aufritt wie gegen Gladbach auch an einem kalten Freitagabend in Sinsheim gegen die TSG 1899 Hoffenheim abliefern? Und Vorsicht, Werder: Hoffenheim spielt bislang auch eine starke Saison und wird ganz genau hingeschaut haben, was Gladbach gegen die Bremer falsch gemacht hat. Insofern ist mein Optimismus leicht gedämpft – aber ich nehme auch gerne wieder das Werder-Spektakel.

So sehen Fans das Bundesliga-Spiel von Werder Bremen bei der TSG Hoffenheim live im TV und im Livestream!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare