Der Kolumnisten-Kreis der DeichStube: Andreas Herzog, Rolf Fuhrmann, Sebastian Prödl, Thomas Schaaf und Nils Petersen.

Rolf „Rollo“ Fuhrmann schreibt in seiner Kolumne für die DeichStube

„Geiht sie oder steiht sie?“

Von Rolf Fuhrmann. Mit Werder ist es wie mit der Bremer Eiswette – da heißt es: „Geiht sie oder steiht sie?“

Bei der Eiswette ist die Weser gemeint, und es wird im Januar traditionell geprüft, ob der Fluss zugefroren (steiht) oder in Bewegung (geiht) ist. Und bei Werder: Wird es frostig oder geht was in der Rückrunde? Kann man die großartige Aufholjagd der letzten Saison wiederholen oder bleibt man im Keller der Liga?

Bargfredes Entwicklung ist erstaunlich

Gemessen an den zuletzt gezeigten Leistungen nach katastrophalem Start bin ich durchaus optimistisch. Schmerzhaft ist natürlich der Ausfall von Fin Bartels. Es stellt sich die Frage, ob es Frank Baumann gelingt, noch einen passablen Außenstürmer mit Soforthilfe-Gen an die Weser zu holen. Anderseits äußern nahezu alle Verantwortlichen, dass der Kader sich gut entwickelt hat und immer besser harmoniert. Die Art und Weise wie der Sieg – auch wenn es nur ein Testspiel war – gegen Twente Enschede erspielt wurde, macht Hoffnung.

Insbesondere die Abwehr mit einem starken Jiri Pavlenka und den immer besser werdenden Verteidigern Milos Veljkovic und Ludwig Augustinsson hat mich zuletzt überzeugt. Erstaunlich ist die Entwicklung von Philipp Bargfrede. Als Sechser ist er für mich der Garant für gefestigte Defensivarbeit, fast ein Bollwerk und definitiv eine Bank.

Anfängliche Skepsis wegen Kohfeldt

Langsam aber sicher kommt auch die Offensive in Gang – trotz des Ausfalls von Bartels. Ein wieder erstarkter Max Kruse, dazu der Routinier Zlatko Junuzovic mit einer Formkurve nach oben ebenso wie Thomas Delaney, Youngster Maximilian Eggestein und Florian Kainz sorgen immer mehr für Druck nach vorn und spielerisch ansehnliche Kombinationen. Selbst der lange kritisierte Ishak Belfodil scheint Tritt zu fassen. Da geiht also was an der Weser!

Gegenpressing und schnelles Umschaltspiel. Das scheint unterdessen der Plan von Trainer Florian Kohfeldt zu sein. Ging gegen Enschede gut auf. Vier Tore und hinten nichts zugelassen – das ist die Balance, die der Coach will. Ich gebe ja zu, dass ich anfangs eher skeptisch war, nach Alex Nouri den nächsten Nachwuchstrainer zu verpflichten.

Prognose für kommende Saisonhälfte: Werder geiht!

Ich denke aber, dass er das Trainingslager mit Einzelgesprächen und taktischen Schulungen sehr gut genutzt hat und auch bei der Mannschaft ankommt. Aber klar, die Ergebnisse müssen stimmen und das Rückrunden-Auftaktprogramm hat es ja bekanntermaßen durchaus in sich. Zumal ein Taktikfuchs und hochgehandelter Julian Nagelsmann da gleich zum Start am Samstag wartet.

Wichtig: Nur nicht gleich zu Anfang gegen Hoffenheim und bei den Bayern mit null Punkten das gewonnene Selbstbewusstsein wieder einfrieren. Schön wäre es doch, wie schon in Dortmund mit Mut und Fortune zu agieren und frostige Stimmung am Osterdeich gar nicht erst aufkommen zu lassen. Die Weser ist eisfrei und klar, meine Prognose für die kommende Saisonhälfte auch: Werder geiht!

Rolf „Rollo“ Fuhrmann

Zur Person: Rolf „Rollo“ Fuhrmann (68) hat 25 Jahre lang für Sky (früher Premiere) über die Bundesliga berichtet. Seit dieser Saison ist Schluss, der Kult-Reporter ist in Rente gegangen. Für die DeichStube schreibt Fuhrmann nun regelmäßig über Werder und das aktuelle Bundesliga-Geschehen.

Weitere Kolumnen in der DeichStube

Andreas Herzog: „Kainz muss es machen wie Basler“

Thomas Schaaf: „Florian Kohfeldt macht das gut“

Die DeichStube als kostenlose App

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Hier gibt es die DeichStuben-App für iOS

Hier gibt es die DeichStubenApp für Android

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare