Der Kolumnisten-Kreis der DeichStube: Klaus Allofs, Rolf Fuhrmann, Sebastian Prödl, Thomas Schaaf und Nils Petersen.

DeichBlick-Kolumne: Rolf „Rollo“ Fuhrmann schreibt für die DeichStube

„Wann folgt Max auf Maxi, Herr Bundestrainer?“

Von Rollo Fuhrmann. Hallo, hallo! Ich muss gestehen, beim Führungstreffer in Leverkusen ist mir das Fußballherz aufgegangen. Johannes` kunstvolle Verlängerung, Maxis Superpass für Max und dessen Tor ins lange Eck – eine Traumstafette. Welch' Glanz in der BayArena.

„Die Eggesteins und der Kruse“ – hätte glatt das Zeug für eine Werder-Soap. Darüber hinaus Top-Auftritte von Nuri Sahin, Milot Rashica, Marco Friedl – ach, eigentlich der ganzen Mannschaft einschließlich des Trainers. 

Florian Kohfeldts Plan und die Spielweise der Protagonisten im Werderdress lockten selbst den so kritischen Experten Matthias Sammer bei Eurosport aus der Reserve: „Weltklasse“, so sein Kommentar zur ersten Hälfte. Nach dem Hinspiel-Debakel gegen auch diesmal starke Leverkusener hätten damit wohl die wenigsten gerechnet. Auch ich nicht. Europa ist wieder möglich!

Werder hat die Leistungsdelle überwunden

Schon nach dem achten Spieltag sah es so aus, als könne Werder in dieser Saison richtig durchstarten und das ausgegebene Ziel erreichen. Mit einer Delle war bis zum 2:6 gegen Bayer 04 eigentlich nicht zu rechnen. Zu stark waren nach einer kleinen Anfangsschwäche die Leistungen. In meiner Kolumne schrieb ich damals: „Das, was ein Max Kruse macht und tut, ist unglaublich. Dass Maxi Eggestein trifft, auch. Mal ehrlich: Ginge es nach Leistung, wären beide sicher in der Nationalmannschaft.“

Hier geht‘s zu allen DeichBlick-Kolumnen!

Vielleicht war meine Einschätzung damals etwas zu blauäugig und voreilig. Denn was dann kam, war der Rutsch in der Tabelle von Platz drei auf zehn. Und nicht nur ich war von der Formdelle der Leistungsträger wie Kruse, Maxi Eggestein und auch Klaassen sowie von der gesamten Abwehr etwas erschrocken und ratlos.

Warum nur diese Ignoranz bei Kruse?

Um so mehr freue ich mich über das, was nach der Winterpause passiert ist. Werder ist wieder so richtig in der Spur. Tore in jedem Spiel, Leidenschaft und Klasse, Anschluss an die internationalen Plätze, Weiterkommen im Pokal – und das in Dortmund – und Kruse ist einfach sensationell. 

Dass Bundestrainer Joachim Löw ihn nicht nominiert, zeugt von Ignoranz und Starrheit. Max ist für Werders Zukunft unverzichtbar. Nirgendwo passt er so hin wie nach Bremen und zu diesem Trainer. Das gilt meines Erachtens auch für Maxi Eggestein. Gratulation zur Berufung in Jogis Kader. Aber wann folgt Max auf Maxi, Herr Bundestrainer?

Maxi, lass' Dir den Kopf nicht verdrehen!

Ja, ich habe vor dem Spiel in Leverkusen im #DeichFUMS-Podcast gesagt, dass Maxi Eggestein in einem leichten Formtief stecke und das Gerede um Nationalmannschaft und mögliche Transfers ihm womöglich nicht guttun. Das waren aber keinesfalls Zweifel an seiner enormen Leistungsfähigkeit und seiner Perspektive. 

Im Gegenteil! Ich wünsche mir nur, dass er den Weg bei Werder noch weitergeht, auf dem Boden bleibt und sich nicht den Kopf verdrehen lässt. Zu viele Talente sind schon den Verlockungen des großen Geldes der großen Clubs erlegen und wurden letztlich nur verheizt. Ich hoffe darauf, dass Kohfeldt die Chance bekommt, wieder mal eine große Werder-Elf aufzubauen – mit Kruse und den Eggesteins und viel Spaß am Fußball.

Rolf „Rollo“ Fuhrmann

Zur Person: Rolf „Rollo“ Fuhrmann (69) hat 25 Jahre lang für Sky (früher Premiere) über die Bundesliga berichtet. Seit Mai 2017 ist der Kult-Reporter Rentner – aber nur in Teilzeit: Für die DeichStube schreibt Fuhrmann nun regelmäßig über Werder und das aktuelle Bundesliga-Geschehen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare