Die DeichBlick-Kolumnisten (v. l. n. r.): Torsten Frings, Sebastian Prödl, Jurica Vranjes, Rollo Fuhrmann, Nils Petersen und Felix Kroos schreiben über den SV Werder Bremen.
+
Die DeichBlick-Kolumnisten (v. l. n. r.): Torsten Frings, Sebastian Prödl, Jurica Vranjes, Rollo Fuhrmann, Nils Petersen und Felix Kroos schreiben über den SV Werder Bremen.

Die DeichBlick-Kolumne

Sebastian Prödl: „Werder Bremen hat sich mit einem emotionalen Knall in der Bundesliga zurückgemeldet“

Von Sebastian Prödl. Ich habe bisher beide Spiele von Werder Bremen genau verfolgt, und ich muss sagen: Bremen hat sich mit einem emotionalen Knall in der Bundesliga zurückgemeldet! Dabei hat Werder nicht wie ein typischer Aufsteiger agiert, sondern wie ein großer Verein, der zeigen will, was er kann. Nicht ängstlich oder defensiv, sondern aktiv und offensiv. Das gefällt mir.

Jetzt geht’s für Werder zum BVB: Natürlich ist Borussia Dortmund ein ziemliches Brett, die besondere Atmosphäre tut ihr Übriges – aber die Mannschaft von Trainer Edin Terzic hat mich bisher noch nicht ganz überzeugt. Der BVB ist etabliert und hat den Anspruch, mit dem FC Bayern um den Titel mitzuspielen – vielleicht ist es eine Chance für Werder Bremen, dass Dortmund noch nicht einhundertprozentig ins Rollen gekommen ist. Und Werder? Bremen hat zweimal 2:2 gespielt - das sind für meinen Geschmack zu viele Gegentore, und ich denke, gegen den BVB wird Werder-Trainer Ole Werner etwas vorsichtiger spielen lassen und mehr Augenmerk auf eine solide Abwehr legen. 

Ex-Profi Sebastian Prödl: „Vielleicht ist es eine Chance für Werder Bremen, dass Dortmund noch nicht ins Rollen gekommen ist“

Dass Marco Friedl mittlerweile Werder-Kapitän ist, ist für mich keine Überraschung. Er hat sich trotz großer Konkurrenz in der Abwehr sehr gut weiterentwickelt und ist zum Führungsspieler gereift. Daher hat er sich die Schleife verdient und außer Torhüter Jiri Pavlenka wäre für mich persönlich kein anderer Profi bei Werder Bremen dafür in Frage gekommen. Ein Feldspieler hat allerdings viel mehr Möglichkeiten, ins Spiel einzugreifen als ein Tormann. Dass Friedl in der österreichischen Nationalmannschaft noch keine fixe Größe ist, hat indes sicher auch mit der enormen Konkurrenz zu tun. Vielleicht hilft ihm aber der Rücktritt des Ex-Frankfurters Martin Hinteregger, um sich im Team von Ralf Rangnick festzubeißen.

So seht ihr das Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen live im TV und im Live-Stream!

Eine Sache noch: Ich habe gehört, dass in Bremen das Thema Max Kruse aufgeflammt ist. Das überrascht mich, obwohl ich die Idee für gar nicht so schlecht halte. Werders Angreifer Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch sind sehr ähnlich – groß und wuchtig. Dazu würde Kruse mit seinen spielerischen Fähigkeiten gut passen. Andererseits wäre durch einen Mann seiner Präsenz vermutlich die Harmonie gestört, die sich die Mannschaft bisher aufgebaut hat. Und finanziell spielt Max in Wolfsburg sowieso in einer anderen Liga, da kann Werder Bremen nicht mithalten.

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare