Die Deichstube-Kolumnisten von links nach rechts: Nils Petersen, Torsten Frings, Rollo Fuhrmann, Sebastian Prödl, Jurica Vranjes und Felix Kroos.
+
Die Deichstube-Kolumnisten von links nach rechts: Nils Petersen, Torsten Frings, Rollo Fuhrmann, Sebastian Prödl, Jurica Vranjes und Felix Kroos.

DeichBlick-Kolumne

Ex-Spieler Torsten Frings: „Das ist ein guter Moment für Werder in Wolfsburg“

Von Torsten Frings: Als Profi haben mich Testspiele nie interessiert, für mich zählte nur, beim Bundesliga-Start in Topform zu sein. Deswegen war ich schon ein bisschen nervös: Du weißt halt nicht, wo du wirklich stehst. Das gilt jetzt auch für Werder Bremen. Die große Frage ist doch: Kann Werder als Aufsteiger in der Bundesliga mithalten? Sorry, eine klare Antwort darauf kann ich noch nicht geben. Ich wünsche es mir und kann nur allen raten: Passt eure Erwartungshaltung an, Werder ist nicht mehr das Werder von früher – und die Mannschaft hat alle Unterstützung verdient, damit die Klasse gehalten werden kann.

Sicher bin ich mir, dass Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch auch in der 1. Liga wissen, wo das Tor steht. Aber schafft es die Mannschaft, gegen viel stärkere Gegner genügend Chancen zu kreieren? Im Mittelfeld ist lediglich Jens Stage dazugekommen. Wenn bei ihm nur ein paar Prozent fehlen würden, hätte er im DFB-Pokal sicher von Beginn an gespielt. Denn so einen Rückstand holst du am besten über Spiele auf. Ansonsten steht immer das Wohl der Mannschaft an erster Stelle. Bei Stage bin ich mir sicher, dass er bald eine wichtige Rolle bei Werder Bremen einnehmen wird. Dass er als Neuzugang aus der dänischen Liga etwas mehr Zeit braucht, ist normal.

Torsten Frings in seiner DeichBlick-Kolumne: Werder Bremen ist nicht mehr das Werder Bremen von früher

Spannend wird es in der Abwehr: Milos Veljkovic ist zwar schon lange Stammspieler, stand dabei aber nicht unbedingt in allererster Reihe. Jetzt will er als Abwehrchef den nächsten Schritt machen. Das gilt auch für Marco Friedl als Kapitän. Gerade einen jungen Spieler kann so ein Amt erdrücken. Aber ein guter Kapitän muss auch nicht alt sein. Milos und Marco sind also schwer gefordert, aber ich traue ihnen das zu. Genauso glaube ich daran, dass Niklas Stark noch sehr wichtig wird. Und Amos Pieper halte ich ohnehin für einen guten Transfer. Für Samstag (Werder gegen den VfL ab 15.30 Uhr im DeichStube-Liveticker) bin ich optimistisch, das ist ein guter Moment für Werder Bremen in Wolfsburg. Denn der VfL muss sich unter dem neuen Coach Nico Kovac erst noch finden. Schon gelesen? So seht Ihr das Bundesliga-Spiel zwischen Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg live im TV und im Live-Stream!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare