+
Die Mannschaft wusste, wie wichtig die Unterstützung der Fans im Abstiegskampf war.

Werder Bremen – Eintracht Frankfurt

Pippi Langstrumpf

Lalalalala, lalalala, lala, lalala - hey Werder Bremen - lala, lala, lalalalala... Nicht unbedingt der anspruchsvollste Text und auch nicht unbedingt eine klassische Choreografie, aber man kann gut mitsingen und dazu hüpfen – selbst der Oberrang!

11. Mai 2013, 33. Spieltag der Saison 2012/13: Die ganze Ostkurve im Wesersatdion sang und hüpfte, der Schwung von der Tribüne ging aber leider nicht ganz auf die Mannschaft über. Dabei hatte es so gut angefangen: Werder-Ass Kevin de Bruyne traf Mitte der ersten Hälfte gegen die favorisierte Eintracht aus Frankfurt, die um die internationalen Plätze spielte, zur 1:0-Pausenführung. Am Ende stand aber lediglich ein 1:1. Immerhin sicherte Werder sich mit diesem Ergebnis bereits am vorletzten Spieltag die Klasse und durfte auch in der kommenden Saison Bundesliga spielen. Hier findet ihr die Videos zur Choreo:

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare