+
Der vermutlich größte Werder-Fan in ganz Südafrika: Kgalabi Phale. In Wildeshausen hat er einst seine Liebe zum Verein entdeckt.

Südafrikas größter Werder-Fan

Kgalabis Wiedersehen mit der alten Liebe

Johannesburg – Kgalabi Phale ist am Donnerstagmorgen extra früh aufgestanden, sehr früh sogar – für den 33-Jährigen war das aber kein Problem. Schlafen konnte er sowieso nicht mehr, die Aufregung war zu groß. Für ihn hieß es: Schnell fertigmachen und los!

Um 7.30 Uhr bezog er dann im grün-weißen Werder-Trikot plus Schal seinen Posten in der Ankunftshalle des Flughafens von Johannesburg. „Ich kann es schon seit Tagen nicht mehr abwarten“, sagte er kurz vor dem Wiedersehen mit einer alten Liebe. Phale war an diesem Morgen gekommen, um seine „absolute Lieblingsmannschaft“ in Empfang zu nehmen. Und es sollte eine lautstarke Begrüßung werden.

2003 war es, da lebte der Südafrikaner als Austauschschüler ein Jahr lang in Wildeshausen vor den Toren Bremens. Damals lernte er Deutschland kennen, er lernte die Sprache – und er entwickelte schnell große Zuneigung zu diesem Fußballverein, der fortan Teil seines Lebens sein sollte. „In Wildeshausen ist man einfach Werder-Fan. Ich war in der Zeit acht bis zehn Mal im Stadion“, berichtete Phale, „immer in der Ostkurve natürlich!“

Höhe, Hitze, Sicherheit und Safari - was Werder erwartet und was nicht

2013 war er zuletzt bei seiner Gastfamilie in Wildeshausen zu Besuch, seine Heimat ist inzwischen längst wieder Südafrika. „Ich lebe in Pretoria“, erklärte Phale, der dort an der Universität arbeitet und sich um die Unterkünfte der Studenten kümmert. Werders Double-Gewinn im Mai 2004, kurz nach seiner Rückkehr aus Deutschland, hat er in seiner Heimat natürlich verfolgt. Um die Saison zu beschreiben, genügt ihm heute ein einziges Wort: „Aaaaalter!“ Zwar sind die glorreichen Bremer Zeiten lange vorbei, an Phales Liebe zu Werder hat das aber nichts geändert: „Lebenslang grün-weiß!“, sagt der Fan, dessen aktuelle Lieblingsspieler Max Kruse und Claudio Pizarro sind.

Als der Werder-Tross um 10.15 Uhr am Johannesburger Flughafen endlich die Ankunftshalle betrat und somit ins Trainingslager startete, waren natürlich auch Phales beiden Idole dabei – und auch sie kamen in den Genuss eines ganz speziellen Ein-Mann-Empfangskomitees. Phale hielt seinen Schal hoch über den Kopf und stimmte lautstark Fangesänge an.

Beste Bedingungen beim Randburg AFC

Kgalabi Phale hofft weiter auf Treffen mit Werder-Profis

In der großen Halle hallten sie von allen Wänden wider. Von den leicht irritierten Blicken der anderen Reisenden, die mit den Männern in den grünen Trainingsjacken so gar nichts anzufangen wussten, ließ sich der Fan dabei nicht stören. Schade für ihn: Die Werder-Profis nahmen ihn augenscheinlich kaum wahr, sondern gingen direkt zum Bus. Kein Abklatschen, kein gemeinsames Foto.

Entmutigt hat Phale das aber nicht. Er wird es bei den Trainingseinheiten weiter versuchen. Und insgeheim hofft er noch darauf, dass er vielleicht doch eines der beiden Testspiele live mitansehen kann. Eigentlich sollen die Partien gegen die Kaizer Chiefs (6. Januar) und den Bidvest Wits FC (11. Januar) unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Werders Sportchef Frank Baumann hatte allerdings bereits vor einigen Tagen angekündigt, sich für die Fans um eine Ausnahmeregelung kümmern zu wollen. Kgalabi Phale würde er damit sehr glücklich machen.

Mit unserem Ticker zum Werder-Trainingslager in Südafrika verpasst Du nichts!

Fotostrecke: Hier wohnt und trainiert Werder in Südafrika

Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.
Impressionen aus dem Werder-Trainingslager in Südafrika.  © gumzmedia

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare