+
Der Ostkurvensaal des Weserstadions verwandelte sich in ein Paradies für Fußball-Sammler.

Neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse

Wenn Uli Borowka ausnahmsweise der Ulrich ist

Bremen - Zum Paradies für Fußball-Fans verwandelte sich am Sonntag der Ostkurvensaal des Weserstadions. Die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse brachte viele Schätze zum Vorschein. Als Stargast schrieb Uli Borowka Autogramme.

Josef Herrmann hängt an der Nadel. Das gibt er unumwunden zu. Mit harten Drogen hat das zwar nichts zu tun, süchtig ist er trotzdem. Und zwar nach Fußball-Anstecknadeln. 30.000 Stück hat er schon, damit gehört er zu den größten Sammlern Deutschlands. Von Werder Bremen fehlen ihm nur noch drei Stück, dann hat er alle, sagt Herrmann. Fußball-Anstecknadeln, „das ist meine Welt“. Am Sonntag war er in guter Gesellschaft bei der neunten Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.

„Ich bin infiziert“, sagt auch Oliver Barendziak. Er ist der Veranstalter der Börse, natürlich auch Sammler, spezialisiert hat er sich auf Autogrammkarten. „Ein bisschen verrückt“ seien eigentlich alle Sammler, sagt der Bremer und schließt sich da ein. Er habe zum Beispiel mal einen ganzen Karton voller Autogrammkarten (natürlich alles „Doppelte“) gegen eine einzige alte Karte von Thomas Schaaf getauscht. Einen kleinen Teil seiner Sammlung präsentierte und verkaufte Barendziak auch am Sonntag. Aber ihm und den meisten Sammlern ging es eh weniger um den Handel, als mehr um den Austausch, das Vernetzen und Fachsimpeln.

Stargast Uli Borowka schreibt sich die Finger wund

Barendziak betrieb einen von insgesamt 16 Ständen, die im und vor dem Ostkurvensaal fünf Stunden lang aufgebaut waren. Dort gab es beinahe alles, was Fan-Herzen höher schlagen lässt - besonders, wenn man Werder-Anhänger ist: Ob Trikots, Schals, Wimpel, Pins oder Figuren - die Auswahl schien endlos für die geschätzt 400 bis 500 Besucher, mit denen Barendziak für den Tag rechnete. Die Veranstaltung wachse beinahe jedes Jahr, sagte der Veranstalter. Nur im vergangenen Jahr sei das Interesse etwas geringer gewesen. Da fehlte nämlich der Stargast, der Autogramme gab.

Dieses Mal war es Uli Borowka, der sich die Finger wund schreiben durfte. „So viele Autogramme habe ich schon lange nicht mehr geschrieben. Das macht einen Heidenspaß“, sagte die ehemalige Abwehr-Axt des SV Werder Bremen. Er hatte sogar jede Menge Raritäten aus seinem eigenen Keller gekramt und mitgebracht, darunter unterschriebene Bälle, Poster oder die Taschenuhr für die Teilnehmer aus dem Abschiedsspiel für Jonny Otten. Wehmütig sei er aber nicht, die Dinge abzugeben. „Ich weiß ja, wofür es ist“, sagte er. „Es hilft den Kindern.“

Ex-Werder-Profi Uli Borowka (r.) war der Stargast der Sammler-Börse.

Der Erlös gehe an seine Stiftung „Uli Borowka Suchtprävention und Suchthilfe e.V.“. Für die dürfte ein nettes kleines Sümmchen zusammengekommen sein. Begehrt waren nämlich auch einige von Borowkas Original-Trikots, zum Beispiel aus alten Champions-League-Spielen. Über Geld wollte der frühere Nationalspieler nicht sprechen, es war aber zu hören, dass einige der Shirts für mehrere Hundert Euro den Besitzer wechselten.

Borowka sagte, er sei selbst ein großer Sammler gewesen, habe noch jede Menge Raritäten zu Hause. „Dagegen ist das Wuseum ein Abstellraum“, scherzte der 54-Jährige. „Ich habe noch dreimal Maradona zu Hause.“ Trikots meinte er damit, aus Europapokal-Spielen und seinem ersten Länderspiel gegen Argentinien. „Maradona, den hab ich 85 Minuten zusammengetreten“, erzählte Borowka. Und nach dem Abpfiff sei er dem Superstar hinterhergerannt und habe ihm im Spielertunnel das Trikot direkt ausgezogen. „Der hat geguckt wie ein kaputtes Auto!“ Das Trikot gibt Borowka aber nicht her.

Sammler besitzt mehr als sechs Millionen Motivkarten

Borowka hatte beste Laune, erzählte Anekdoten, ließ unzählige Fotos knipsen, erfüllte alle Autogrammwünsche, selbst die kuriosesten. Etwa von Norbert Schollenberger, einem der bekanntesten Autogrammjäger Deutschlands. Ihn hatte Borowka früher stehen lassen, weil seine Wünsche zu speziell waren, verriet Schollenberger. Es ging zum Beispiel darum, mit Ulrich statt Uli zu unterschreiben. Am Sonntag erfüllte Borowka auch diesen Wunsch.

Und Schollenberger? Der hatte so viele Autogrammkarten zum Unterschreiben mitgebracht, dass er sich mehrfach am Tisch des Stargasts anstellte. Aber bei Schollenberger muss sich keiner über die Dimensionen wundern. Nach eigener Aussage besitzt er mehr als sechs Millionen Karten mit 450.000 unterschiedlichen Motiven. Er hängt nicht an der Nadel. Er klebt an seinen Karten.

Neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse

Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions.
Ein Paradies für Werder-Fans: die neunte Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. © Hanke

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare