Im brasilianischen Petropolis herrscht nach einer Naturkatastrophe große Not. Die Werder-Bremen-Fans Rodrigo Rocha und Jochen Fuhrmeister helfen.
+
Im brasilianischen Petropolis herrscht nach einer Naturkatastrophe große Not. Die Werder-Bremen-Fans Rodrigo Rocha und Jochen Fuhrmeister helfen.

Hilfe von und für Rodrigo Rocha

Naturkatastrophe in Brasilien: Werder-Super-Fan mittendrin – Spenden-Aktion aus Deutschland soll helfen

Heftige Überschwemmungen und schwere Erdrutsche haben weite Teile der brasilianischen Großstadt Petropolis verwüstet. Es gibt Hunderte Opfer, das Leid ist groß. Mittendrin: Rodrigo Rocha, das einzige Mitglied des SV Werder Bremen in Brasilien. Er selbst hilft vor Ort, ein befreundeter Werder-Fan in Deutschland startet eine Spenden-Aktion.

Die Bilder und Videos, die Rodrigo Rocha in den vergangenen Tagen auf seiner Instagram-Seite „werdertrikotbrasil“ aus seiner Heimatstadt gezeigt hat, sind schockierend: von Schlamm überzogene Stadtteile, Wohnhäuser, die in Trümmern liegen, zerstörte Zivilisation. „Mir und meiner Familie geht es gut, aber ich habe einen Freund verloren, zwei andere Freunde mussten ihre Häuser verlassen, und es gibt viel Zerstörung“, berichtet Rocha auf Nachfrage der DeichStube.

Werder Bremen-Fans helfen nach Naturkatastrophe in Brasilien

Die DeichStube hatte in der Vergangenheit über den Werder-Fan als leidenschaftlichen Trikotsammler berichtet sowie über dessen Reise nach Bremen Anfang 2020, als die beginnende Corona-Pandemie den Traum vom Besuch des Weserstadions plötzlich platzen ließ. Nicht erst seitdem ist Rocha in der Fan-Szene beliebt und gut vernetzt. Als die Naturkatastrophe nun über Petropolis hereinbrach, wurde auch Jochen Fuhrmeister aufmerksam.

Fuhrmeister ist wie Rocha Fan des SV Werder Bremen, beide sammeln Trikots. Über das Internet haben sie sich einst kennengelernt, sind inzwischen gut befreundet. Als der 37-Jährige aus Ellerau von der Zerstörung in Brasilien hörte, war für ihn schnell klar, dass er helfen will. Fuhrmeister gründete über die Crowdfunding-Plattform „Go Fund Me“ eine Spenden-Kampagne.

Werder Bremen-Fan startet Spenden-Kampagne nach Erdrutschen in Petropolis

„Das Geld geht direkt an Rodrigo. Er wird es vor Ort bestmöglich einsetzen, um unbürokratisch zu helfen. Aktuell sehe ich immer wieder Bilder, wie sein Auto voll beladen mit Lebensmitteln ist“, sagt Fuhrmeister. Rocha selbst erklärt sein Engagement: „Ich sammle mit Freunden Geld, um Essen, Hygieneartikel, Windeln, Kleidung und solche Sachen zu kaufen.“ Er packt an, wo er kann.

Fuhrmeister findet: „Rodrigo ist ein richtig feiner Mensch, der keinen Moment gezögert hat und jetzt vor Ort alles für die Opfer dieser Naturkatastrophe gibt. Und genau das finde ich unterstützenswert.“ Bisher sind etwas mehr als 750 Euro zusammengekommen. „Aber wir hoffen, dass es noch ein bisschen mehr wird.“ Rocha und Fuhrmeister hoffen auf das Zusammengehörigkeitsgefühl der berühmten Werder-Familie. Club-Legende Ailton, den Rocha damals in Deutschland getroffen hatte, hat über eine Instagram-Story die Spenden-Aktion übrigens auch weiterverbreitet. Wer spenden will, findet alle Informationen unter https://gofund.me/c0c7e352

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare