+
Deniz Yücel sitzt in der Türkei im Gefängnis.

Inhaftierter „Welt“-Journalist

Deniz Yücel mit Gruß an die Werder-Ostkurve

Seit zehn Monaten sitzt „Welt“-Journalist Deniz Yücel in Haft in der Türkei. Das hält ihn aber nicht davon ab, weiter für die Zeitung zu schreiben. Kürzlich bedankte er sich bei den Werder-Fans.

Yücel ist nicht entgangen, dass einige Fußball-Anhänger - darunter auch Werder-Fans - den Journalisten aus der Ferne unterstützen. „Herzliche Grüße an die Werder-Ostkurve. Und meinen großen, wirklich sehr großen Dank für das Free-Deniz-Transparent im Weserstadion. Ich fühle mich sehr geehrt. You’ll never walk alone“, erklärte Yücel.

Werder-Fan sei der 44-Jährige allerdings nicht. Sein Herz schlägt für Bremens nächsten Gegner Bayer Leverkusen (Mittwoch, 20.30 Uhr). Auf Nachfrage eines Lesers schrieb Yücel: „Lieber Manfred S., weil du nach meinem Lieblingsclub gefragt hast: Weder die Eintracht noch Mainz, auch nicht Darmstadt oder die Kickers, gar kein Club aus meiner Heimat. Sondern: Leverkusen. Und in der Türkei natürlich Besiktas, der Klub meines Viertels“.

Den gesamten Artikel gibt es auf welt.de.

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.