+
Die PreZero Arena ist am Samstag das Ziel von 3.800 Werder-Fans.

33. Bundesliga-Spieltag

3.800 Fans gegen Hoffenheim dabei - Tipps für Auswärtsfahrer

Bremen/Hoffenheim – Am Samstag um 15.30 Uhr ist Werder Bremen zu Gast in der PreZero Arena der TSG 1899 Hoffenheim. Ob Anfahrt nach Sinsheim oder Stadion-Infos - wir haben zusammengestellt, was man als Auswärtsfahrer wissen sollte.

3.800 Werder-Fans in Hoffenheim

Am Samstag geht es für Werder Bremen um alles oder nichts. Drei Punkte müssen bei der TSG Hoffenheim her, wenn Europa möglich bleiben soll. Auch deshalb werden 3.800 Fans in der PreZero Arena (ehemals: Wirsol Rhein-Neckar-Arena) dabei sein und ihr Team gebührend feiern. Wichtig:  Es gibt keine Gäste-Tickets mehr. Wer im Vorfeld keine Karte mehr bekommen hat, kann sich die weite Reise sparen.

#DeichFUMS-Werder-Podcast hören!

Langeweile bei der Anfahrt? Hört doch mal in den #DeichFUMS-Werder-Podcast von der DeichStube und dem FUMS-Magazin rein:

Anfahrt mit dem Auto

Los geht es mit dem Auto aus Bremen kommend auf der A1 Richtung Osnabrück bis zum Westhofer Kreuz, wo ihr der Beschilderung auf die A45 Richtung Siegen/Hagen/Frankfurt folgt. Am Gambacher Kreuz leiten euch die Schilder auf die A5 Richtung Basel/Frankfurt/Wiesbaden.

Nach etwa 73 Kilometern haltet ihr euch links, um auf die A67 in Richtung Stuttgart/Mannheim/Saarbrücken zu fahren. Diese geht in die A6 über, der ihr bis zur Ausfahrt Sinsheim-Süd folgt. Von der Ausfahrt geht die Dietmar-Hopp-Straße direkt ab und führt euch zum Stadion. Sechs Stunden werdet ihr mindestens im Auto verbringen müssen.

Adresse für eure Navigationsgeräte: Dietmar-Hopp-Straße 1, 74889 Sinsheim.

Parken könnt ihr in Stadionnähe auf den Parkplätzen P9 bis P11 sowie auf den Parkplätzen P12 bis P15 (Messe Sinsheim). Autofahrer müssen für diesen Luxus einen Fünfer abdrücken.

Schon gelesen? Was bedeutet der Krach im Kraichgau für Werder?

Anfahrt mit dem Zug

Mindestens genauso kompliziert wie eine Autofahrt nach Sinsheim gestaltet sich auch die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Es gibt viele verschiedene Verbindungen nach Sinsheim, zweimal umsteigen müsst ihr aber mindestens. Dazu wird es immer einen Zwischenhalt in Mannheim oder Heidelberg geben, denn nach Sinsheim selbst müsst ihr mit einem Regionalzug einfahren. Mindestens fünf bis sechs Stunden solltet ihr für die Reise einplanen, wahrscheinlich kommt ihr damit aber nicht ganz hin.

Hier mal ein Beispiel für eine Zugverbindung am Spieltag:

Ihr könnt den IC 2035 Richtung Leipzig Hbf um 8.09 Uhr vom Bremer Hauptbahnhof nehmen, steigt dann in Hannover um in den ICE 73 nach Zürich HB. Ihr fahrt aber nur bis Mannheim Hbf, wo ihr in die RB 38691 umsteigt, die euch bis zum Bahnhof Sinsheim Museum/Arena bringt.

Die Umstiegszeiten betragen zwischen zehn und 20 Minuten. Ihr wärt dann, wenn alles nach Plan läuft, um 13.52 Uhr an der End-Haltestelle. Wollt ihr aber zum Beispiel nicht ICE fahren oder früher beziehungsweise später in Sinsheim ankommen, informiert euch bitte frühzeitig über Abfahrtszeiten und Umsteigemöglichkeiten, denn wie gesagt: Viele Wege führen nach Sinsheim, aber keiner ist unkompliziert.

Vom Bahnhof Sinsheim Museum/Arena erreicht ihr das Stadion in nur zehn Minuten zu Fuß.

Schon gelesen? Kohfeldts Auftrag ans Team: Macht‘s wie Liverpool!

Weitere Infos zur PreZero Arena

Auf der Vereinshomepage schreibt die TSG, dass es keine Aufbewahrungsmöglichkeit für Rucksäcke gibt. Essen und Trinken darf man auch nicht mit ins Stadion nehmen. Außerdem gibt es Promillegrenzen: Für 16- und 17-Jährige liegt die bei 0,8 Promille, für die Altersgruppe Ü18 bei 1,2 Promille. Jetzt noch eine gute Nachricht: Ihr könnt im Gästeblock mit Bargeld zahlen.

Hier findet ihr ausführliche Infos zur PreZero Arena

Zu allen weiteren Bundesliga-Stadien geht es hier entlang

Die Tore des Stadions stehen euch ab zwei Stunden vor Spielbeginn offen, über den Gästeeingang im Bereich Nordost kommt ihr rein.

Fan-Kneipen in Sinsheim

Es gibt keine grün-weißen Bars in Sinsheim zu entdecken. Hat aber auch niemand wirklich erwartet, oder? Wenn euch doch ein nettes Plätzchen für Werder-Fans auffällt - meldet euch!

Wer nicht zur Auswärtsfahrt aufbricht, dem sei die Union Bar und analoge Deichstube am Brommyplatz ans Herz gelegt.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare