Werder Bremen-Transfers: Was machen Trainer Florian Kohfeldt (li.) und Manager Frank Baumann auf dem Winter-Transfermarkt?
+
Werder Bremen-Transfers: Was machen Trainer Florian Kohfeldt (li.) und Manager Frank Baumann auf dem Winter-Transfermarkt?

DeichStube-Voting

Umfrage: Werder-Fans wünschen sich Risiko auf dem Winter-Transfermarkt - trotz Geld-Not

Bremen - Das Winter-Transferfenster ist geöffnet! Eine große Einkaufstour wird es beim SV Werder Bremen wegen der angespannten Finanzlage in Folge der Coronavirus-Pandemie nicht geben - aber vielleicht zaubert Sportchef Frank Baumann ja doch einen Neuzugang aus dem Hut. Sind Neuzugänge womöglich sogar dringend notwendig, um die Klasse zu halten? Oder ist Werder gut beraten, Spieler zu verkaufen, um die Finanzlage zu entspannen? Jetzt ist das Ergebnis der DeichStube-Umfrage da!

Am 2. Januar hat für viele Fans des SV Werder Bremen eine der spannendsten Phasen der Saison begonnen - der Winter-Transfermarkt öffnete seine Pforten: Wer wechselt zum SV Werder, wer verlässt den Verein? Oder passiert in der kommenden Wechselphase tatsächlich gar nichts, weil Werder um Sportchef Frank Baumann schlichtweg das Geld für Neuzugänge fehlt? Die DeichStube wollte von den Fans in einer Umfrage wissen, wie Werder auf dem Transfermarkt agieren sollte. Jetzt ist das Umfrage-Ergebnis da!

Winter-Transfermarkt: Fans des SV Werder Bremen wünschen sich Mut zum Risiko

Und das Credo der Mehrheit lautet: Mut zum Risiko! Trotz der klammen Werder-Kasse wünschen sich fast die Hälfte aller Abstimmenden (46,56 Prozent), dass der SV Werder Bremen um Sportchef Frank Baumann auf dem Winter-Transfermarkt noch einmal ins Risiko geht, um den Kader für den harten Bundesliga-Abstiegskampf zu verstärken.

Aber auch die Stimme der (finanziellen) Vernunft verschafft sich Gehör: Immerhin 34,41 Prozent aller abstimmenden User sind der Auffassung, dass Werder Bremen lieber noch mindestens einen Spieler verkaufen sollte, um die wirtschaftliche Lage des Clubs zu entspannen als sich weiter mit riskanten Spieler-Transfers zu verschulden. Die anderen 19,13 Prozent der Fans plädieren dafür, den Kader so zu belassen, wie er ist - in der Überzeugung, dass diese Mannschaft stark genug ist, den Klassenerhalt zu packen. (tst/mwi) Derweil hat sich Werder-Aufsichtsratsboss Marco Bode zu möglichen Winter-Transfers geäußert, und die Tür für einen Bremer Neuzugang zumindest für einen Mini-Spalt geöffnet.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare