+
Jiri Pavlenka liegt im Bundesliga-Vergleich mit 46,2 Prozent vereitelter Großchancen auf Platz vier.

Trotz der Sieglos-Serie: Nicht alles ist schlecht

Pavlenka, Pässe, Preise – was noch gut ist bei Werder

Es ist schon so etwas wie ein Schicksalsspiel für Werder – die Partie am Freitagabend gegen Fortuna Düsseldorf. Im Weserstadion wird es eine Antwort auf die Fragen geben, ob die Bremer weiter an Europa glauben dürfen oder sich doch eher mit dem Abstiegskampf beschäftigen müssen.

Die fünf Partien ohne Sieg mit nur einem Punkt haben viel Negatives zu Tage befördert, doch es gibt auch noch Positives. Ein Überblick, der Mut macht:

Tabelle

Werder ist mit 18 Punkten Neunter, rangiert damit also immer noch – wenn auch nur knapp – in der ersten Tabellenhälfte. Dort waren die Bremer in den vergangenen Jahren am 13. Spieltag nie zu finden. Im Vorjahr standen die Bremer mit nur acht Zählern als 17. ganz tief im Keller, in den drei Spielzeiten zuvor waren sie jeweils 14. und auch ziemlich besorgt. Einen stärkeren Saisonstart legten die Bremer zuletzt 2012 hin – mit ebenfalls 18 Punkten, aber einer besseren Platzierung (Rang sieben). Der Trainer hieß damals Thomas Schaaf, es war seine letzte Saison. Und nicht verschwiegen werden sollte, dass die Spielzeit trotz des guten Starts im harten Abstiegskampf und der Rettung erst am vorletzten Spieltag mündete.

Führungen

Wenn Werder in Führung geht, gibt es keine Niederlagen – zumindest lief es bislang so in dieser Saison. Sechsmal legten die Bremer vor, fünfmal brachten sie den Vorsprung auch mit einem Sieg ins Ziel, einmal reichte es nur zu einem Unentschieden.

Marktwert

Klar, es ist nur eine Spielerei, aber das Portal „transfermarkt.de“ hat sich mit den von ihm ermittelten Marktwerten einige Akzeptanz erworben. Welcher Spieler würde welche Ablöse bringen – das lässt sich auch Club für Club addieren und als Gesamtranking darstellen. In diesem Ranking belegen die Bayern mit einem Kader-Marktwert von 807 Millionen Euro natürlich den ersten Platz. Werder belegt mit knapp 134 Millionen Euro Rang zwölf. Klingt jetzt nicht so toll, wird aber interessant, wenn dieser Platz mit der aktuellen Bundesliga-Tabelle verglichen wird.

Denn Werder hat trotz des geringeren Marktwerts seiner Spieler sportlich drei Teams überholt, die einen eigentlich wertvolleren Kader haben – teils sogar sehr deutlich wertvoller: Bayer Leverkusen (404 Millionen Euro), Schalke 04 (267) und der VfB Stuttgart (165). Interessant auch: Werder lässt bislang alle Teams, die einen geringeren Marktwert haben, hinter sich. Vor den Bremern stehen dagegen nur höher bewertete Mannschaften.

Torhüter

Auf Jiri Pavlenka ist längst wieder Verlass. Nach etwas schwierigem Saisonstart befindet sich der Keeper in der Topform der Vorsaison. Das lässt sich inzwischen auch an Zahlen festmachen. Der Tscheche liegt in der Rubrik „vereitelte Großchancen“ des Internet-Portals „ligainsider.de“ mit 46,2 Prozent auf Rang vier. Leipzigs Peter Gulacsi führt die Liste mit 66,7 Prozent an. Dahinter folgen der Berliner Rune Jarstein (52,4) und der Schalker Ralf Fährmann (50).

Kein Bundesliga-Spieler ist in den ersten 13 Spielen so viel gelaufen wie Davy Klaassen.

Läufe

Eigentlich läuft es bei Werder richtig gut – vor allem bei Davy Klaassen. Kein Bundesligaspieler hat so viele Meter gemacht wie der Niederländer. Mit 160 Kilometern in 13 Spielen ist er Bundesliga-Spitze vor Stuttgarts Santiago Ascacibar (159) und Teamkollege Maximilian Eggestein (158). Der junge Bremer ist in einer anderen Rubrik sogar ganz vorne. 1.120 intensive Läufe hat der 21-Jährige bislang gemacht, Augsburgs Philipp Max (1.058) folgt da auf Platz zwei schon mit einigem Abstand.

Pässe

Die Bremer sind echte Pass-Experten, ihre Bälle kommen ziemlich oft an. Mit einer Passquote von 84 Prozent belegt Werder in dieser Statistik Rang vier, nur die Spitzenteams Bayern (89), Dortmund (87) und Mönchengladbach (85) sind da noch zuverlässiger.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare