+
Ajax-Profi Abdelhak Nouri wird nach dem medizinischen Notfall im Testspiel gegen Werder Bremen im Zillertal nie wieder ganz gesund.

Van der Sar: „Denkbar schlechteste Nachricht“

Bleibende Hirnschäden bei Ajax-Profi Nouri

Innsbruck/Zell am Ziller - Der beim Testspiel gegen Werder Bremen plötzlich zusammengebrochene Ajax-Profi Abdelhak Nouri wird nie wieder gesund werden.

Die Ärzte im Klinikum Innsbruck stellten bei dem 20-Jährigen, der am Samstag auf dem Platz einen Herzstillstand erlitten hatte und reanimiert werden musste, schwere Hirnschäden fest. Die Neurologen hätten, nachdem Nouri aus dem künstlichen Koma geholt worden war, festgestellt, dass ein großer Teil des Gehirns nicht mehr funktioniert „und die Chance auf Erholung der entscheidenden Hirnfunktionen gleich Null ist“.

Das teilte Ajax Amsterdam mit. Die schlimmen Folgen des Zusammenbruchs erklären die Ärzte mit dem langen Sauerstoffmangel im Gehirn nach dem Herz-Kreislauf-Zusammenbruch. „Das ist die denkbar schlechteste Nachricht. Es ist schrecklich“, sagte Ajax-Direktor Edwin van der Sar. Auch bei Werder Bremen reagierte die Sportliche Leitung betroffen. „Mich berührt das sehr. Die Bilder des Samstags lassen einen nicht los“, sagte Trainer Alexander Nouri.

Baumann: „Wir sind alle bestürzt“

„Das ist ein brutales persönliches Schicksal. Es bewegt einen umso mehr, da wir Augenzeugen des Zusammenbruchs waren“, meinte auch Sportchef Frank Baumann: „Die Befürchtungen, die man angesichts der Situation haben konnte, haben sich jetzt bewahrheitet. Wir sind deshalb alle bestürzt. Aber unsere Situation ist nicht mit der von Ajax Amsterdam vergleichbar. Es ist ein Spieler von Ajax, der diesen schweren Schicksalsschlag erleiden muss.“ Die Auswirkungen auf die Bremer Spieler sollten deshalb „nicht zu groß gemacht“ werden, so Baumann.

Noch am Abend nach dem schockierenden Erlebnis hatte Mannschaftsarzt Dr. Philipp Heitmann zu den Bremer Spielern gesprochen und Informationen geliefert, wie und in welchem Umfang die medizinische Abteilung erstens die kardiologischen Werte der Profis überwacht und wie sie zweitens für Notfälle wie den gerade erlebten ausgebildet ist. Allen Spielern wurde zudem die Möglichkeit geboten, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Abdelhak Nouri soll nach der niederschmetternden Diagnose nun schnell in ein Amsterdamer Krankenhaus verlegt werden, teilte Ajax mit. Der Verein spricht auch im Namen der Angehörigen. Die Familie habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, „sie bittet darum, die Gebete nicht zu stoppen“.

(mit dpa)

Spielabbruch überschattet Werder-Test

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare