+
Martin Harnik (li.) und Max Kruse harmonierten im ersten gemeinsamen Test für Werder schon ganz ordentlich.

Blitzturnier in Bremerhaven

Zwei Spiele, 13 Tore: Werder legt gut los

Bremerhaven -  8:0 und 5:0 – Werder Bremen ist extrem torreich in die Serie von Testspielen zur Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. In Bremerhaven feierte eine Elf, in der Martin Harnik und Max Kruse gemeinsam aufliefen, das 8:0 gegen Bezirksligist Eintracht Cuxhaven. Anschließend gewann ein Team mit Josh Sargent als Sturmspitze gegen den Bremen-Ligisten und Gastgeber OSC Bremerhaven mit 5:0.

Dass zum Abschluss Max Kruse – als Kapitän der ersten Mannschaft, einen enorm dimensionierten Pokal in Empfang nahm, gab zwar ein gutes Bild ab, war dem Anlass aber nicht unbedingt entsprechend.

Kruse und Harnik harmonieren schon

Cuxhaven und Bremerhaven waren Sparringspartner für den SV Werder, der mit dem Blitzturnier (gespielt wurde jeweils nur 45 Minuten) die erste Trainingswoche der Saisonvorbereitung abschloss. Heute haben die Profis einen Tag frei, morgen reist der ganze Tross ins Trainingslager ins Zillertal. Dann beginnt „die nächste Phase der Vorbereitung“, sagte Werder-Coach Florian Kohfeldt. Mit dem Abschluss der ersten Phase war er „grundsätzlich zufrieden. Wir haben engagiert gespielt und konnten den Zuschauern etwas zeigen.“

3 000 Besucher im Nordsee-Stadion sahen vor allem die Reunion von Max Kruse und Martin Harnik, die erstmals seit ihrer Zeit bei der U23 des SV Werder wieder gemeinsam aufliefen. Und gemeinsam die Torproduktion anwarfen. Der erste Treffer der Saisonvorbereitung ging zwar noch auf das Konto von Kevin Möhwald, doch dann legten die Freunde los. 2:0 Kruse (Foulelfmeter), 3:0 Harnik, 4:0 Kruse (Foulelfmeter), 5:0 Kruse, zwischendrin einmal Philipp Bargfrede, dann wieder Kruse und Harnik. „Ich glaube, wir haben unsere Sache ganz gut gemacht“, meinte Harnik, der vor seinem ersten Tor noch zwei dicke Chancen ausgelassen hatte. Es waren Schönheitsfehler, die er gut weglächeln konnte. Erst recht, weil das Zusammenspiel mit Kruse schon wieder gut funktioniert hatte: „Mit ihm passt es auf dem Platz einfach. Meine Laufwege kennt er noch, und er hört, wenn ich rufe.“

Sargent gegen den OSC als Sturmspitze

Gegen den OSC Bremerhaven schickte Kohfeldt dann ein komplett anderes Team auf den Platz. Die Kapitänsbinde von Kruse übernahm Maximilian Eggestein, und die Aufgabe des Toreschießens übernahmen Milot Rashica und Josh Sargent. Der US-Boy, der schon seit einem halben Jahr bei Werder trainiert, bislang aber weder Pflichtspiele bestreiten noch bei den Profis Tests absolvieren konnte, lief erstmals mit den Profis auf. Und er legte im Blitzturnier einen Blitzstart an. Drei Minuten brauchte Sargent für sein erstes Tor. In der Folge war er im und um den Strafraum sehr präsent, spielte kluge Pässe und legte für Aron Johannsson das 5:0 auf. „Er hat sich gut eingefügt“, lobte Kohfeldt den 18-Jährigen, dessen Zeit bei Werder jetzt erst richtig beginnt: „Es ist ein schönes Gefühl, dass er jetzt in der Mannschaft zu Hause ist. Er kämpft jetzt um Einsätze und nicht mehr um freie Wochenenden.“ Die weiteren Tore im zweiten Spiel des Tages erzielten Milot Rashica (2) und Marco Friedl.

Fazit Florian Kohfeldt: „Die Gegner waren sicher keine Gradmesser für uns. Aber die Art und Weise, wie wir es gemacht haben, war sehr in Ordnung.“

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Bremerhaven

Max Kruse stemmt den Pokal: Werder hat sich beim Blitzturnier in Bremerhaven souverän durchgesetzt.
Max Kruse stemmt den Pokal: Werder hat sich beim Blitzturnier in Bremerhaven souverän durchgesetzt. © gumzmedia
 © gumzmedia
 © gumzmedia
 © gumzmedia
 © gumzmedia
 © gumzmedia
 © gumzmedia
 © gumzmedia
 © gumzmedia
 © gumzmedia
 © gumzmedia

SV Werder - Eintracht Cuxhaven 8:0: Plogmann - Gebre Selassie, Vollert, Bargfrede, Moisander - Möhwald, Mbom, Gruev (28. Philipp), Jacobsen, Kruse - Harnik. Tore: 1:0 (5.) Möhwald, 2:0 (20./Elfmeter) Kruse, 3:0 (23.) Harnik, 4:0 (27./Foulelfmeter) Kruse, 5:0 (30.) Kruse, 6:0 (34.) Bargfrede, 7:0 (38.) Kruse, 8:0 (43.) Harnik.

SV Werder - OSC Bremerhaven 5:0: Duffner - Beijmo, Langkamp, Friedl, Beste - Käuper, M. Eggestein, Wagner - Johannsson, Sargent, Rashica. Tore: 1:0 (3.) Sargent, 2:0, 3:0 (18./29.) Rashica, 4:0 (30.) Friedl, 5:0 (31.) Johannsson.

Schon gelesen?

Werders Sommerfahrplan in der Vorbereitung

Der Werder-Transfer-Ticker

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.