+
Abstiegskampf pur? In der Bundesliga-Jahrestabelle 2017 landet Werder Bremen auf einem gesicherten achten Platz.

Punktgleich mit Freiburg und Augsburg

Jahrestabelle 2017: Werder im gesicherten Mittelfeld

Wie hat sich Werder Bremen im Kalenderjahr 2017 geschlagen? Ein Blick auf die Bundesliga-Jahrestabelle verrät: Die Bremer stehen auf einem Platz im gesicherten Mittelfeld.

44 Zähler aus 35 Spielen und ein positives Torverhältnis von 54:50 bedeuten für Werder Platz acht in der von „transfermarkt.de“ gebauten Bundesliga-Jahrestabelle, punktgleich mit dem FC Augsburg und dem SC Freiburg.

Nicht wundern: Der 17. Spieltag der Hinrunde 2016/2017 wurde erst im Januar 2017 ausgetragen – deswegen sind in der Jahrestabelle 35 Partien berücksichtigt. Zudem mischen auch die Absteiger der letzten Saison mit – bedeutet, dass 20 Mannschaften in der Jahrestabelle stehen.

Platz

Team

Spiele

Tore

Punkte

1.

FC Bayern München

35

88:24

84

2.

Borussia Dortmund

35

76:24

65

3.

TSG 1899 Hoffenheim

35

63:42

60

4.

RB Leipzig

35

62:49

59

5.

Borussia Mönchengladbach

35

57:52

57

6.

FC Schalke 04

35

53:42

55

7.

Bayer 04 Leverkusen

35

64:54

48

8.

Werder Bremen

35

54:50

44

9.

FC Augsburg

35

49:57

44

10.

SC Freiburg

35

38:64

44

11.

Hertha BSC

35

45:56

43

12.

VfL Wolfsburg

35

40:49

40

13.

Hamburger SV

35

34:55

40

14.

Eintracht Frankfurt

35

34:49

39

15.

FSV Mainz 05

35

37:53

34

16.

1. FC Köln

35

40:59

30

17.

Hannover 96

17

24:26

23

18.

FC Ingolstadt

18

22:30

20

19.

VfB Stuttgart

17

13:21

17

20.

SV Darmstadt 98

18

17:33

17

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.