Tunnel für Gegenspieler Tim Breithaupt: Mitchell Weiser bot beim Heimsieg des SV Werder Bremen gegen den KSC zwar keine überragende, aber eine ordentliche Vorstellung.
+
Tunnel für Gegenspieler Tim Breithaupt: Mitchell Weiser bot beim Heimsieg des SV Werder Bremen gegen den KSC zwar keine überragende, aber eine ordentliche Vorstellung.

Werder-Profi mit Startelf-Comeback

Weiser erste Wahl, Mbom erste Sahne: Der Unterschied zwischen Plan und Realität auf Werders rechter Seite

Bremen – Es war eine Premiere, zudem eine, die nicht unbedingt erwartet worden war. Zum ersten Mal, seit Ole Werner bei Werder Bremen das Sagen hat, stand Mitchell Weiser am Samstag gegen den Karlsruher SC in der Startelf. Nach einigen Corona-Kapriolen war der 27-Jährige wieder erste Wahl – zuletzt hatte das am 13. Spieltag gegolten. Nun gab Werner Weiser auf der Position des Rechtsverteidigers den Vorzug vor Manuel Mbom, weil er ihm offensiv mehr Möglichkeiten zusprach als dem Mitbewerber.

Würde man Weisers Leistung allein danach bemessen, bliebe festzuhalten: Klare Punktniederlage für die Leihgabe aus Leverkusen. Denn als in der Partie die Entscheidung fiel, saß Mitchell Weiser schon auf der Bank – und die Vorlage zum 2:1 hatte ausgerechnet der für ihn eingewechselte Manuel Mbom gegeben. Ihn hatte Werner gebracht, um wieder mehr Ordnung ins Spiel des SV Werder Bremen zu bringen.

(Verfolgt das Zweitliga-Duell von Werder Bremen gegen Hansa Rostock live im TV oder im Live-Stream!)

Irgendwie lief also alles anders als geplant, deshalb aber nicht schlecht. Das galt auch für Weisers Vorstellung, die zwar ohne Highlight-Aktion blieb, von Werner aber als „guter Job“ eingeordnet wurde: „Ich war insgesamt zufrieden mit Mitch. Er hat es gegen den Ball gut gemacht, hat sein Können aufblitzen lassen, auch wenn nicht jeder Ball mit der hundertprozentigen Genauigkeit gespielt war, die er sicherlich bieten kann.“ In der Aussage steckt der dezente Hinweis, dass Mitchell Weiser seine grundsätzlich vorhandenen Fähigkeiten nur im Ansatz zeigt, seine Möglichkeiten nicht ausschöpft. Dieser Umstand hat den nach Titel bereits hochdekorierten Profi (U21-Europameister mit dem DFB-Team, dreimal Meister, zweimal DFB-Pokalsieger sowie Club-Weltmeister als Kadermitglied des FC Bayern) überhaupt erst an die Weser geführt. Beim SV Werder Bremen soll und will er seine Karriere in Schwung bringen. Das Spiel gegen den Karlsruher SC kann dafür als neuer Startpunkt gesehen werden.

(Lest auch: Grundsätzliche Einigung erzielt - Frank Baumann bleibt Sportchef beim SV Werder Bremen!)

Werder Bremen: Mitchell Weiser nach ordentlichem Auftritt gegen den Karlsruher SC auf dem Sprung in die Startelf?

Weil er nicht geimpft war, liegen störungsreiche Wochen hinter ihm. Mehrmals musste er als Kontaktperson in Quarantäne, im Dezember und Januar folgten kurz hintereinander zwei Corona-Infektionen. Jetzt gilt er als genesen, kann wieder Fahrt aufnehmen. Genau das verlangt Werder Bremen nun von ihm: „Mitch konnte bisher den Rhythmus nicht finden, weil er auch in den vergangenen Jahren insgesamt wenig auf dem Platz gestanden hat. Insofern war ich mit seiner Leistung sehr zufrieden.“ Nach 70 Minuten war aber die Zeit gekommen, Weiser vom Platz zu holen. Grund? Der Akku ließ nach. „Es ist läuferisch etwas weniger geworden und er hat angezeigt, dass es nicht mehr allzu lange geht“, erklärte Werner und ergänzte: „Nach dem Ausgleich wollten wir zudem einen Impuls von außen setzen.“ Mit Manuel Mbom. Und diese Maßnahme erwies sich sechs Minuten später als goldenes Händchen des Trainers.

Was das für die kommenden Wochen bedeutet? Wahrscheinlich nicht, dass Mbom oder Mitchell Weiser sich in der Startelf des SV Werder Bremen festbeißen. Denn wenn Felix Agu nach seiner Patellasehnenverletzung wieder zur Verfügung steht, gehört vermutlich ihm die Position beim SV Werder Bremen gegen Hansa Rostock. und Co.. Als Agu gegen Ingolstadt in den Kader zurückkehrte, erhielt jedoch Weiser den Vorzug. „Dann habe ich die Qual der Wahl und schlaflose Nächte, aber so muss es sein“, meinte Werner, der nach zwei Ausfällen (und der vorzeitigen Vertragsverlängerung) zeitnah mit Agus Rückkehr ins Training rechnet. (csa)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare