+
Claudio Pizarro ist ziemlich fit - und blieb in der Vorbereitung bisher verletzungsfrei.

„Claudio wirkt regelrecht spritzig“

Pizarro überrascht sogar Kohfeldt

Grassau - Die Verpflichtung war schon ein wenig skeptisch beäugt worden. Schließlich wird Claudio Pizarro im Oktober 40 Jahre alt, da spielt eigentlich kein Fußball-Profi mehr – vor allem nicht in der Bundesliga.

Pizarro macht es – und das in der Vorbereitung des SV Werder richtig gut. Das hat sogar seinen Trainer Florian Kohfeldt überrascht: „Claudio wirkt regelrecht spritzig.“ Pizarro hat offenbar im Sommer nach seinem Engagement beim 1. FC Köln hart gearbeitet. Was mindestens genauso wichtig ist: Bislang blieb der Stürmer verletzungsfrei.

„Er konnte alle geplanten Einheiten mitmachen“, berichtet Kohfeldt. Natürlich würde Pizarro ganz bewusst die eine oder andere Pause bekommen. Mit dem Pensum des Peruaners sei er sehr zufrieden – mit dem Auftreten gerade in den internen Testspielen sowieso.

Pizarros Alter spielt doch eine Rolle

Pizarro steuerte nicht nur den einen oder anderen Treffer bei. „Man hat gesehen, dass wir so einen Stürmertypen nicht haben. Er hat eine unheimliche Sicherheit im Kombinationsspiel“, sagt Kohfeldt, gesteht aber zugleich: „Natürlich sieht man auch, dass ein 90-minütiges hohes Pressing mit ihm eher schwierig wird. Aber für gewisse Spielphasen ist er sehr wichtig.“

Das Alter spielt also doch eine Rolle. Dazu zählt auch Pizarros Aufgabe, sich um die jungen Spieler zu kümmern. „Das macht er auch gut“, sagt Kohfeldt und verweist auf eine Szene im gerade erst beendeten Training. Da habe Pizarro lange mit dem erst 18-jährigen Jean-Manuel Mbom gesprochen. Beim Testspiel gegen den FC Villarreal wird Pizarro am Samstag auf jeden Fall dabei sein – wie alle anderen auch. Ob er spielt, lässt Kohfeldt noch offen.

Schon gelesen?

TV-Hinweis: Werder-Test gegen FC Villarreal live und frei empfangbar

Lange Pause: Kapino hat es noch schlimmer erwischt

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare