+
Der ehemalige Werder-Profi Raphael Wicky (hier noch für den FC Basel tätig) hat einen neuen Job: der Schweizer trainiert ab sofort die U17-Nationalmannschaft der USA.

Ex-Bremer hat neuen Job

Raphael Wicky soll US-Talente weiterentwickeln

Bremen - Neuer Job für Raphael Wicky: Der ehemalige Werder-Profi ist ab sofort als Trainer für die U17-Nationalmannschaft der USA verantwortlich. „Ich glaube, dass es in den USA ein enormes Potenzial für Fußball gibt“, wird Wicky auf der Internetseite des US-Fußballverbands zitiert. Und weiter: „Bei den Menschen, mit denen ich hier zusammenarbeiten werde, hatte ich von Anfang an ein gutes Gefühl.“

Der 41-Jährige wird während seiner Arbeit im „Soccer House“ in Chicago in engem Austausch mit dem neuen A-Nationalcoach Gregg Berhalter sowie mit dem neuen General Manager Earnie Stewart stehen. „Ich bin mir sicher, dass wir viele junge Spieler entwickeln können, die eines Tages zur Nationalmannschaft der Senioren kommen werden“, betont Wicky. 

Seine Trainerkarriere hatte der Schweizer in seiner Heimat beim FC Basel begonnen, bei dem er bis Sommer 2018 für die Profi-Mannschaft verantwortlich war. Als aktiver Profi lief Wicky von 1997 bis 2001 für Werder auf und absolvierte in dieser Zeit 132 Pflichtspiele (vier Tore, fünf Vorlagen) für die Bremer. Danach stand der defensive Mittelfeldspieler bei Atletico Madrid, beim Hamburger SV und beim FC Sion unter Vertrag, ehe er seine Karriere im Jahr 2009 beim CD Chivas in den USA beendete.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare