+
Felix Wiedwald ist im Sommer von Bremen nach Leeds gewechselt.

Keeper spielt jetzt in England

Wiedwald: „Könnte mir eine dritte Amtszeit im Werder-Tor vorstellen“

Felix Wiedwald ist in England „angekommen“, wie er gegenüber der „Bild“ erklärt. Der 27-jährige Torhüter stammt aus der Werder-Jugend und ist im Sommer zum englischen Zweitligisten Leeds United gewechselt. „Heimisch fühle ich mich in Bremen“, betont der Keeper aber und schließt nicht aus, womöglich eines Tages nochmal für den SVW zu spielen.

„Werder wird immer in mir bleiben. Ich bin Fan, verfolge immer noch die Spiele und gucke gespannt auf die Tabelle“, so Wiedwald. Und weiter: „Ich wäre gern geblieben und hätte gern noch ein paar Jahre weitergespielt, schaue jetzt aber nach vorne.“ Die Verantwortlichen des SV Werder hatten sich im Sommer für die Verpflichtung von Jiri Pavlenka und damit gegen Wiedwald als Nummer eins entschieden – Wiedwald wechselte daraufhin zu Leeds United.

„Der Schritt hat mir gutgetan“

„Ich musste alles erstmal sacken lassen. Schließlich hatte sich auch meine Familie gewünscht, dass wir in Bremen bleiben. Aber jetzt bin ich in Leeds angekommen und sehr zufrieden. Der Schritt hat mir gutgetan“, sagt der Keeper. Ist es dennoch vorstellbar, irgendwann noch mal für Werder zu spielen? Wiedwald: „Das möchte ich nicht ausschließen. Ich könnte mir eine dritte Amtszeit im Werder-Tor vorstellen.“

Der Schlussmann wurde in der Werder-Jugend ausgebildet, spielte aber zwischen 2011 und 2015 für den MSV Duisburg und Eintracht Frankfurt, ehe er nach Bremen zurückkehrte. 2017 folgte der Wechsel auf die Insel.

Schon gelesen?

Felix Wiedwald im Interview mit der DeichStube

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.