Die Mannschaft von Florian Kohfeldt ist am Freitagabend im Test gegen den 1. FC Köln gefordert.
+
Die Mannschaft von Florian Kohfeldt ist am Freitagabend im Test gegen den 1. FC Köln gefordert.

Kohfeldts klare Forderung vor dem Köln-Test

Müde Profis sollen sich quälen

Zell - Und zum krönenden Abschluss der 1. FC Köln! Mit einem Testspiel gegen den Bundesliga-Absteiger beschließt Werder Bremen am Freitag (18.00 Uhr) das Trainingslager in Zell am Ziller.

Nach acht überwiegend sehr intensiven Trainingstagen erwartet Trainer Florian Kohfeldt von seiner Truppe noch einmal eine Energieleistung. „Die Spieler sind jetzt alle extrem müde. Die geistige und körperliche Frische lässt nach. Das ist auch völlig normal. Aber auch in ermüdetem Zustand müssen wir Vorgaben umsetzen können. Denn das wird in der Bundesliga auch auf uns warten“, sagt der Coach und fordert ganz klar: „Ich erwarte, dass wir konzentriert und aktiv bleiben.“

Kohfeldt: „Köln wird uns richtig fordern“

Der 1. FC Köln als Gegner wird dabei definitiv eine harte Nuss sein. Und das nicht nur, weil er für Kohfeldt immer noch „ein gefühlter Erstligist“ ist, sondern auch, weil die Mannschaft schon in zwei Wochen in die Zweitliga-Saison startet und deshalb in der Vorbereitung deutlich weiter sein dürfte als Werder. „Köln ist ein Gegner, der uns richtig fordern wird“, meint Kohfeldt. Er wird während der Partie sein Personal ordentlich durchtauschen, kein Spieler soll über die volle Distanz gehen. „In der kürzeren Zeit muss aber jeder Vollgas geben. Ich möchte sehen, dass jeder an seine Grenzen geht – und vielleicht sogar ein bisschen darüber hinaus“, sagt Kohfeldt.

Mit dem Spiel endet auch das erste Trainingslager der Saisonvorbereitung. Einen Nachschlag gibt es jedoch direkt am Samstag mit der Teilnahme am Blitzturnier in Essen. Am Vormittag reist Werder aus dem Zillertal ab, um 16.00 Uhr steht die Partie gegen Regionalligist und Gastgeber RW Essen an. Anschließend treffen Huddersfield Town aus der englischen Premier League und Betis Sevilla aus der spanischen Primera Division aufeinander (17.00 Uhr). Spiel um Platz drei (18.00 Uhr) und das Finale (19.00 Uhr) runden die Veranstaltung ab. Gespielt wird jeweils nur 45 Minuten.

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz
Das Werder-Donnerstagstraining.
Das Werder-Donnerstagstraining. © Gumz

Nach dem Turnier geht es per Bus zurück nach Bremen. Dort dürfen sich die Profis auf zwei freie Tage (Sonntag und Montag) freuen. Nach und nach werden dann auch die WM-Teilnehmer Milos Veljkovic, Yuya Osako und Ludwig Augustinsson zur Mannschaft stoßen.

Bevor am 4. August das zweite Trainingslager in Grassau am Chiemsee beginnt, testet Werder noch bei Arminia Bielefeld (27. Juli, 19.00 Uhr), beim FC Groningen (29. Juli, 14.30 Uhr) und in Lohne gegen VVV Venlo (30. Juli, 18.30 Uhr). In Grassau selbst sind keine Testspiele geplant. Kohfeldt: „Die Tage dort werden wir nutzen, um uns im Training intensiv einzuspielen.“ Nach der Rückkehr aus Bayern bildet der Tag der Fans am 11. August mit der Partie gegen den FC Villarreal aus Spanien den Abschluss der Vorbereitung. Am 18. August startet Werder mit dem DFB-Pokalspiel bei Regionalligist Wormatia Worms in die Saison.

Schon gelesen?

Pavlenka und das Nutella-Ritual

Schrecksekunde bei Kevin Möhwald

Langkamps Kampf gegen den „Bonus“

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare