1 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
2 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
3 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
4 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
5 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
6 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
7 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
8 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
9 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.

Abschlusstraining bei Werder Bremen

Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare