1 von 15
Er war der Star des Nachmittags, doch seine Krönung blieb aus: Ailton musste sich gestern mit dem SV Werder beim Turnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg mit Rang vier begnügen. Zum 4:3-Auftakterfolg gegen Schalke 04 steuerte er zwei Tore bei. Gegen Hannover 96 erzielte er den 3:2-Siegtreffer. Doch beim 2:6 im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach ging Ailton leer aus.
2 von 15
Er war der Star des Nachmittags, doch seine Krönung blieb aus: Ailton musste sich gestern mit dem SV Werder beim Turnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg mit Rang vier begnügen. Zum 4:3-Auftakterfolg gegen Schalke 04 steuerte er zwei Tore bei. Gegen Hannover 96 erzielte er den 3:2-Siegtreffer. Doch beim 2:6 im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach ging Ailton leer aus.
3 von 15
Er war der Star des Nachmittags, doch seine Krönung blieb aus: Ailton musste sich gestern mit dem SV Werder beim Turnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg mit Rang vier begnügen. Zum 4:3-Auftakterfolg gegen Schalke 04 steuerte er zwei Tore bei. Gegen Hannover 96 erzielte er den 3:2-Siegtreffer. Doch beim 2:6 im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach ging Ailton leer aus.
4 von 15
Er war der Star des Nachmittags, doch seine Krönung blieb aus: Ailton musste sich gestern mit dem SV Werder beim Turnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg mit Rang vier begnügen. Zum 4:3-Auftakterfolg gegen Schalke 04 steuerte er zwei Tore bei. Gegen Hannover 96 erzielte er den 3:2-Siegtreffer. Doch beim 2:6 im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach ging Ailton leer aus.
5 von 15
Er war der Star des Nachmittags, doch seine Krönung blieb aus: Ailton musste sich gestern mit dem SV Werder beim Turnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg mit Rang vier begnügen. Zum 4:3-Auftakterfolg gegen Schalke 04 steuerte er zwei Tore bei. Gegen Hannover 96 erzielte er den 3:2-Siegtreffer. Doch beim 2:6 im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach ging Ailton leer aus.
6 von 15
Er war der Star des Nachmittags, doch seine Krönung blieb aus: Ailton musste sich gestern mit dem SV Werder beim Turnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg mit Rang vier begnügen. Zum 4:3-Auftakterfolg gegen Schalke 04 steuerte er zwei Tore bei. Gegen Hannover 96 erzielte er den 3:2-Siegtreffer. Doch beim 2:6 im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach ging Ailton leer aus.
7 von 15
Er war der Star des Nachmittags, doch seine Krönung blieb aus: Ailton musste sich gestern mit dem SV Werder beim Turnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg mit Rang vier begnügen. Zum 4:3-Auftakterfolg gegen Schalke 04 steuerte er zwei Tore bei. Gegen Hannover 96 erzielte er den 3:2-Siegtreffer. Doch beim 2:6 im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach ging Ailton leer aus.
8 von 15
Er war der Star des Nachmittags, doch seine Krönung blieb aus: Ailton musste sich gestern mit dem SV Werder beim Turnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg mit Rang vier begnügen. Zum 4:3-Auftakterfolg gegen Schalke 04 steuerte er zwei Tore bei. Gegen Hannover 96 erzielte er den 3:2-Siegtreffer. Doch beim 2:6 im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach ging Ailton leer aus.
9 von 15
Er war der Star des Nachmittags, doch seine Krönung blieb aus: Ailton musste sich gestern mit dem SV Werder beim Turnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg mit Rang vier begnügen. Zum 4:3-Auftakterfolg gegen Schalke 04 steuerte er zwei Tore bei. Gegen Hannover 96 erzielte er den 3:2-Siegtreffer. Doch beim 2:6 im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach ging Ailton leer aus.

Ailton im Werder-Dress

Er war der Star des Nachmittags, doch seine Krönung blieb aus: Ailton musste sich gestern mit dem SV Werder beim Turnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg mit Rang vier begnügen.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare