1 von 25
Sebastian Mielitz: Viel hatte er nicht zu tun. Ohne Schuld beim Gegentor, eine starke Parade gegen Sararer (29.). Hatte aber großes Glück, dass sein Einsteigen gegen Prib (66.) nicht mit einem Elfmeter geahndet wurde. Note 3,5
2 von 25
Sebastian Mielitz: Viel hatte er nicht zu tun. Ohne Schuld beim Gegentor, eine starke Parade gegen Sararer (29.). Hatte aber großes Glück, dass sein Einsteigen gegen Prib (66.) nicht mit einem Elfmeter geahndet wurde. Note 3,5
3 von 25
Theodor Gebre Selassie: In dieser Verfassung ein Kandidat für die Ersatzbank. Vor dem 0:1 desorientiert, insgesamt in der Defensive mit einigen Problemen. In der Offensive nahezu unsichtbar und ohne Dynamik. Traute sich fast nichts, war viel zu zaghaft und zu leicht abzukochen in den Zweikämpfen. Note 5
4 von 25
Theodor Gebre Selassie: In dieser Verfassung ein Kandidat für die Ersatzbank. Vor dem 0:1 desorientiert, insgesamt in der Defensive mit einigen Problemen. In der Offensive nahezu unsichtbar und ohne Dynamik. Traute sich fast nichts, war viel zu zaghaft und zu leicht abzukochen in den Zweikämpfen. Note 5
5 von 25
Sebastian Prödl (bis 77.): Die Verletzungspause war dem Österreicher noch anzumerken. Suchte lange seine Souveränität und leistete sich einige Fehlpässe im Spielaufbau. Steigerte sich jedoch, bis dann die Kraft nachließ. Note 4
6 von 25
Sebastian Prödl (bis 77.): Die Verletzungspause war dem Österreicher noch anzumerken. Suchte lange seine Souveränität und leistete sich einige Fehlpässe im Spielaufbau. Steigerte sich jedoch, bis dann die Kraft nachließ. Note 4
7 von 25
Sokratis: Der vollmundigen Ankündigung, dass er in dieser Saison noch besser spielen wird als in der letzten, ließ der Grieche noch keine Taten folgen. Der eine oder andere Wackler, dazu seltsam tatenlos beim Fürther Treffer. Insgesamt nicht so stark wie zuletzt gegen Gladbach. Note 4
8 von 25
Sokratis: Der vollmundigen Ankündigung, dass er in dieser Saison noch besser spielen wird als in der letzten, ließ der Grieche noch keine Taten folgen. Der eine oder andere Wackler, dazu seltsam tatenlos beim Fürther Treffer. Insgesamt nicht so stark wie zuletzt gegen Gladbach. Note 4
9 von 25
Lukas Schmitz: Er ist erst mal drin im Team. Als Linksverteidiger erneut eine solide und schnörkellose Leistung. Keine Glanztaten, aber auch keine Böcke. Note 3,5

Die Einzelkritik: Werder Bremen in Fürth

Die Einzelkritik: Werder Bremen in Fürth.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare