1 von 47
Mehr als nur ein Spiel: Das Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV ist für viele Fans der Höhepunkt einer Saison. Wir blicken auf vergangene Spiele zurück.
2 von 47
Bewegende Momente vor dem Spiel: Der Bremer Fan-Block erinnert mit einer Choreographie an Adrian Maleika. Der Werder-Fan wurde 1982 von Hamburger Hooligans angegriffen und gilt als erstes Hooligan-Opfer in Deutschland.
3 von 47
Erstes Bundesligator im Nordderby: Assani Lukimya traf in der neunten Minute mit dem Kopf zur frühen Bremer Führung.
4 von 47
Jubeltraube: Werder feiert die frühe Führung durch Assani Lukimya
5 von 47
Die Antwort der Hamburger ließ aber nicht lange auf sich warten: Heung-Min Son traf nach einer Einzelaktion unter gnädiger Mithilfe von Sebastian Mielitz zum 1:1 (22. Minute).
6 von 47
Sorgte für den Schock nach dem Seitenwechsel. Dennis Aogo traf nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff zur 2:1-Führung für die Gastgeber
7 von 47
Doppelpack HSV: Nur sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff traf Artjoms Rudnevs aus abseitsverdächtiger Position zum 3:1.
8 von 47
Grund zum Hadern mit Schiedsrichter Torsten Kinhöfer hatte Werder Bremen genügend. Hier ist Sokratis, der Schütze zum 2:3 (54. Minute), im Gespräch mit dem Herner Unparteiischen.
9 von 47
Zehn Minuten vor dem Abpfiff dezimierte sich Bremen selbst. Nach einem taktischen Foul wurde Kapitän Clemens Fritz des Feldes verwiesen.

Nordderby: Die Highlights

Werder Bremen gegen den Hamburger SV: Papierkugel, ein Torhüter als Elfmeter-Held oder ein Tritt - in den vergangenen Nordderbys der Fußball-Bundesliga ging es meistens hoch her.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare