1 von 14
Aleksandar Ignjovski: Als rechter Verteidiger mit großen Problemen. Negativer Höhepunkt: seine viel zu frühe und vergebliche Grätsche gegen Vorbereiter Darida vor dem 0:2. Note 5,5
2 von 14
Sebastian Prödl: Sehr aufmerksam und kompromisslos. Bitter, dass seine Rettungsaktion, nachdem die Kollegen geschlafen hatten, ausgerechnet bei Schuster und schließlich im Tor zum 0:1 landete. Konnte einem im Abwehrzentrum schon ein wenig leid tun. Note 3,5
3 von 14
Assani Lukimya: Dass er Mehmedi den Ball mit einer unglücklichen Rettungsaktion zum 0:3 servierte, passte zu seinem Spiel: unsicher und überfordert. Note 5
4 von 14
Luca Caldirola: Eine Achterbahnfahrt. Mal rettete er stark, dann schlief der linke Verteidiger wie vor dem 0:2. Nach vorne kam bis auf eine schlechte Flanke gar nichts. Note 4,5
5 von 14
Raphael Wolf: Fehlte beim Schuster-Schuss die Sprungkraft? Unhaltbar wirkte das 0:1 jedenfalls nicht, ein krasser Fehler war es aber auch nicht. Machtlos beim 0:2 und 0:3. Note 4
6 von 14
Philipp Bargfrede (bis 80.): Ein ganz schwaches Spiel direkt nach der Bekanntgabe seiner Vertragsverlängerung. Und das auch noch beim Jubiläum! In seinem 100. Bundesliga-Spiel fand der Sechser nur selten den nötigen Zugriff, sah zudem wegen Meckerns die Gelbe Karte und ist am Dienstag gegen Wolfsburg gesperrt. Note 6
7 von 14
Zlatko Junuzovic: Der Österreicher lief wieder viel, kam aber nur selten an den Ball. Sein Fehlpass leitete den Konter zur frühen Freiburger Führung ein. Note 5,5
8 von 14
Cedric Makiadi: Zurück in der Startelf, aber kaum im Spiel. In Halbzeit eins hatte er im linken Mittelfeld wie Junuzovic nur 17 Ballkontakte. Dazu extrem zweikampfschwach. Durfte dennoch an alter Wirkungsstätte durchspielen. Note 6
9 von 14
Ludovic Obraniak (bis 64.): Ein Spielmacher, der das Spiel nicht macht. Konnte sich und die Kollegen überhaupt nicht in Szene setzen. Ein Totalausfall. Note 6

Nach dem 1:3 - Werder in der Einzelkritik

Nach dem 1:3 - Werder in der Einzelkritik

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare