1 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
2 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
3 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
4 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
5 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
6 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
7 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
8 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
9 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“

Umbau des Weserstadions

Das war schon eine Hausnummer, die Klaus Allofs am Montagabend bei der Mitgliederversammlung von Werder Bremen aufrief. Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.