1 von 22
Katerstimmung am Tag nach der Nürnberg-Niederlage. Ein kurzes Auslaufen war angesagt und Training für die Reservisten. Auch Sebastian Boenisch nahm am Sonntagvormittag an der Übungseinheit teil und verließ dann den Platz, um den Flieger nach Warschau zu bekommen. Der Außenverteidiger wird mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch zum Testspiel gegen Portugal antreten.
2 von 22
Katerstimmung am Tag nach der Nürnberg-Niederlage. Ein kurzes Auslaufen war angesagt und Training für die Reservisten. Auch Sebastian Boenisch nahm am Sonntagvormittag an der Übungseinheit teil und verließ dann den Platz, um den Flieger nach Warschau zu bekommen. Der Außenverteidiger wird mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch zum Testspiel gegen Portugal antreten.
3 von 22
Katerstimmung am Tag nach der Nürnberg-Niederlage. Ein kurzes Auslaufen war angesagt und Training für die Reservisten. Auch Sebastian Boenisch nahm am Sonntagvormittag an der Übungseinheit teil und verließ dann den Platz, um den Flieger nach Warschau zu bekommen. Der Außenverteidiger wird mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch zum Testspiel gegen Portugal antreten.
4 von 22
Katerstimmung am Tag nach der Nürnberg-Niederlage. Ein kurzes Auslaufen war angesagt und Training für die Reservisten. Auch Sebastian Boenisch nahm am Sonntagvormittag an der Übungseinheit teil und verließ dann den Platz, um den Flieger nach Warschau zu bekommen. Der Außenverteidiger wird mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch zum Testspiel gegen Portugal antreten.
5 von 22
Katerstimmung am Tag nach der Nürnberg-Niederlage. Ein kurzes Auslaufen war angesagt und Training für die Reservisten. Auch Sebastian Boenisch nahm am Sonntagvormittag an der Übungseinheit teil und verließ dann den Platz, um den Flieger nach Warschau zu bekommen. Der Außenverteidiger wird mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch zum Testspiel gegen Portugal antreten.
6 von 22
Katerstimmung am Tag nach der Nürnberg-Niederlage. Ein kurzes Auslaufen war angesagt und Training für die Reservisten. Auch Sebastian Boenisch nahm am Sonntagvormittag an der Übungseinheit teil und verließ dann den Platz, um den Flieger nach Warschau zu bekommen. Der Außenverteidiger wird mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch zum Testspiel gegen Portugal antreten.
7 von 22
Katerstimmung am Tag nach der Nürnberg-Niederlage. Ein kurzes Auslaufen war angesagt und Training für die Reservisten. Auch Sebastian Boenisch nahm am Sonntagvormittag an der Übungseinheit teil und verließ dann den Platz, um den Flieger nach Warschau zu bekommen. Der Außenverteidiger wird mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch zum Testspiel gegen Portugal antreten.
8 von 22
Katerstimmung am Tag nach der Nürnberg-Niederlage. Ein kurzes Auslaufen war angesagt und Training für die Reservisten. Auch Sebastian Boenisch nahm am Sonntagvormittag an der Übungseinheit teil und verließ dann den Platz, um den Flieger nach Warschau zu bekommen. Der Außenverteidiger wird mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch zum Testspiel gegen Portugal antreten.
9 von 22
Katerstimmung am Tag nach der Nürnberg-Niederlage. Ein kurzes Auslaufen war angesagt und Training für die Reservisten. Auch Sebastian Boenisch nahm am Sonntagvormittag an der Übungseinheit teil und verließ dann den Platz, um den Flieger nach Warschau zu bekommen. Der Außenverteidiger wird mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch zum Testspiel gegen Portugal antreten.

Auslaufen am Sonntag: Boenisch nach Warschau

Katerstimmung am Tag nach der Nürnberg-Niederlage. Ein kurzes Auslaufen war angesagt und Training für die Reservisten. Auch Sebastian Boenisch nahm am Sonntagvormittag an der Übungseinheit teil und verließ dann den Platz, um den Flieger nach Warschau zu bekommen. Der Außenverteidiger wird mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch zum Testspiel gegen Portugal antreten.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.