1 von 7
Werder Bremen lieferte beim 0:0 gegen den Chemnitzer FC eine enttäuschende Partie ab, in der die Underdogs lange Zeit mehr vom Spiel hatten. „Man hat gesehen, dass wir noch viel vor uns haben“, urteilte Werder-Trainer Thomas Schaaf.
2 von 7
Werder Bremen lieferte beim 0:0 gegen den Chemnitzer FC eine enttäuschende Partie ab, in der die Underdogs lange Zeit mehr vom Spiel hatten. „Man hat gesehen, dass wir noch viel vor uns haben“, urteilte Werder-Trainer Thomas Schaaf.
3 von 7
Werder Bremen lieferte beim 0:0 gegen den Chemnitzer FC eine enttäuschende Partie ab, in der die Underdogs lange Zeit mehr vom Spiel hatten. „Man hat gesehen, dass wir noch viel vor uns haben“, urteilte Werder-Trainer Thomas Schaaf.
4 von 7
Werder Bremen lieferte beim 0:0 gegen den Chemnitzer FC eine enttäuschende Partie ab, in der die Underdogs lange Zeit mehr vom Spiel hatten. „Man hat gesehen, dass wir noch viel vor uns haben“, urteilte Werder-Trainer Thomas Schaaf.
5 von 7
Werder Bremen lieferte beim 0:0 gegen den Chemnitzer FC eine enttäuschende Partie ab, in der die Underdogs lange Zeit mehr vom Spiel hatten. „Man hat gesehen, dass wir noch viel vor uns haben“, urteilte Werder-Trainer Thomas Schaaf.
6 von 7
Werder Bremen lieferte beim 0:0 gegen den Chemnitzer FC eine enttäuschende Partie ab, in der die Underdogs lange Zeit mehr vom Spiel hatten. „Man hat gesehen, dass wir noch viel vor uns haben“, urteilte Werder-Trainer Thomas Schaaf.
7 von 7
Werder Bremen lieferte beim 0:0 gegen den Chemnitzer FC eine enttäuschende Partie ab, in der die Underdogs lange Zeit mehr vom Spiel hatten. „Man hat gesehen, dass wir noch viel vor uns haben“, urteilte Werder-Trainer Thomas Schaaf.

Werder Bremen gegen den Chemitzer FC

Werder Bremen lieferte beim 0:0 gegen den Chemnitzer FC eine enttäuschende Partie ab, in der die Underdogs lange Zeit mehr vom Spiel hatten. „Man hat gesehen, dass wir noch viel vor uns haben“, urteilte Werder-Trainer Thomas Schaaf.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare