1 von 21
Die positiven Nachrichten gestern Abend waren diese: Werder Bremen kann noch Tore schießen. Und: Sebastian Prödl wagt sich nach seiner schweren Gesichtsverletzung schon wieder in Kopfballduelle. Somit hat das Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg die gewünschten Ergebnisse gebracht. Mit 7:1 (5:0) gewann der Bundesligist die Partie, die nach einem partiellen Flutlichtausfall im Halbdunkeln begonnen hatte.
2 von 21
Die positiven Nachrichten gestern Abend waren diese: Werder Bremen kann noch Tore schießen. Und: Sebastian Prödl wagt sich nach seiner schweren Gesichtsverletzung schon wieder in Kopfballduelle. Somit hat das Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg die gewünschten Ergebnisse gebracht. Mit 7:1 (5:0) gewann der Bundesligist die Partie, die nach einem partiellen Flutlichtausfall im Halbdunkeln begonnen hatte.
3 von 21
Die positiven Nachrichten gestern Abend waren diese: Werder Bremen kann noch Tore schießen. Und: Sebastian Prödl wagt sich nach seiner schweren Gesichtsverletzung schon wieder in Kopfballduelle. Somit hat das Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg die gewünschten Ergebnisse gebracht. Mit 7:1 (5:0) gewann der Bundesligist die Partie, die nach einem partiellen Flutlichtausfall im Halbdunkeln begonnen hatte.
4 von 21
Die positiven Nachrichten gestern Abend waren diese: Werder Bremen kann noch Tore schießen. Und: Sebastian Prödl wagt sich nach seiner schweren Gesichtsverletzung schon wieder in Kopfballduelle. Somit hat das Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg die gewünschten Ergebnisse gebracht. Mit 7:1 (5:0) gewann der Bundesligist die Partie, die nach einem partiellen Flutlichtausfall im Halbdunkeln begonnen hatte.
5 von 21
Die positiven Nachrichten gestern Abend waren diese: Werder Bremen kann noch Tore schießen. Und: Sebastian Prödl wagt sich nach seiner schweren Gesichtsverletzung schon wieder in Kopfballduelle. Somit hat das Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg die gewünschten Ergebnisse gebracht. Mit 7:1 (5:0) gewann der Bundesligist die Partie, die nach einem partiellen Flutlichtausfall im Halbdunkeln begonnen hatte.
6 von 21
Die positiven Nachrichten gestern Abend waren diese: Werder Bremen kann noch Tore schießen. Und: Sebastian Prödl wagt sich nach seiner schweren Gesichtsverletzung schon wieder in Kopfballduelle. Somit hat das Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg die gewünschten Ergebnisse gebracht. Mit 7:1 (5:0) gewann der Bundesligist die Partie, die nach einem partiellen Flutlichtausfall im Halbdunkeln begonnen hatte.
7 von 21
Die positiven Nachrichten gestern Abend waren diese: Werder Bremen kann noch Tore schießen. Und: Sebastian Prödl wagt sich nach seiner schweren Gesichtsverletzung schon wieder in Kopfballduelle. Somit hat das Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg die gewünschten Ergebnisse gebracht. Mit 7:1 (5:0) gewann der Bundesligist die Partie, die nach einem partiellen Flutlichtausfall im Halbdunkeln begonnen hatte.
8 von 21
Die positiven Nachrichten gestern Abend waren diese: Werder Bremen kann noch Tore schießen. Und: Sebastian Prödl wagt sich nach seiner schweren Gesichtsverletzung schon wieder in Kopfballduelle. Somit hat das Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg die gewünschten Ergebnisse gebracht. Mit 7:1 (5:0) gewann der Bundesligist die Partie, die nach einem partiellen Flutlichtausfall im Halbdunkeln begonnen hatte.
9 von 21
Die positiven Nachrichten gestern Abend waren diese: Werder Bremen kann noch Tore schießen. Und: Sebastian Prödl wagt sich nach seiner schweren Gesichtsverletzung schon wieder in Kopfballduelle. Somit hat das Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg die gewünschten Ergebnisse gebracht. Mit 7:1 (5:0) gewann der Bundesligist die Partie, die nach einem partiellen Flutlichtausfall im Halbdunkeln begonnen hatte.

Werder Bremen gewinnt Testpiel in Lüneburg

Die positiven Nachrichten gestern Abend waren diese: Werder Bremen kann noch Tore schießen. Und: Sebastian Prödl wagt sich nach seiner schweren Gesichtsverletzung schon wieder in Kopfballduelle.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.