1 von 87
1. Spieltag: Werder empfängt zum Bundesliga-Auftakt den 1. FC Kaiserslautern. Nach der verkorksten Vorsaison und der verpatzten ersten Pokalrunde gegen Heidenheim ist ein erfolgreicher Start Pflicht.
2 von 87
Ohne Pizarro avanciert ein alter Bekannter zum Matchwinner: Markus Rosenberg, der in der Vorsaison noch an Racing Santander ausgeliehen war, belohnt die engagierte Bremer Mannschaft mit einem Doppelpack zum 2:0-Endstand.
3 von 87
Werder ist Vierter und die Fans in der Ostkurve feiern mit Tim Wiese auf dem Zaun.
4 von 87
2. Spieltag: Werder muss zum ersten Topspiel nach Leverkusen. In einer chancenarmen Partie kassieren die Bremer erst in der 85. Minute das 0:1.
5 von 87
Bitter: In der ersten Hälfte hatte Nachwuchsprofi Lennart Thy aus vier Metern das leere Tor nicht getroffen.
6 von 87
Werder ist nur noch Achter und die Spieler schleichen mit betretenen Mienen vom Feld. Es wäre mehr drin gewesen.
7 von 87
3. Spieltag: Fußball furioso im Weserstadion: Gegen den SC Freiburg gewinnen die Bremer mit 5:3. Nach einem frühen Rückstand durch Papiss Cissé kämpfen sich die Hausherren zurück ins Spiel. Fritz und Pizarro drehen das Spiel nach vor der Pause.
8 von 87
 Die Gäste kommen aber zwei Mal zurück, auch nach dem 3:2 durch den eingewechselten Arnautovic. Erst in der 87. Spielminute macht Aaron Hunt per Elfer die erneute Führung.
9 von 87
Wesley geling in der Nachspielzeit der Endstand und schnappt sich spontan die Kamera eines verdutzten Fotografen. Werder springt auf den fünften Platz.

Werders Bremens Saison 2011/2012 in Bildern

Werder bleibt sich treu: Zuhause Hui, Auswärts Pfui. Beim FC Bayern setzte es eine klare 1:4-Pleite, eine Woche später schickten die Bremer den VFL Wolfsburg mit dem selben Resultat nach Hause. Platz fünf ist die Konsequenz.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.