1 von 58
Werder Bremen hat zum zweiten Mal nacheinander den Sprung in den Europapokal verpasst. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist verlor nach zwei Treffern des Schalker Torschützenkönigs Klaas-Jan Huntelaar am Samstag gegen die Gäste aus Gelsenkirchen mit 2:3 (1:1) und schaffte damit nicht einmal die Minimal-Voraussetzung, um noch Siebter werden zu können.
2 von 58
Werder Bremen hat zum zweiten Mal nacheinander den Sprung in den Europapokal verpasst. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist verlor nach zwei Treffern des Schalker Torschützenkönigs Klaas-Jan Huntelaar am Samstag gegen die Gäste aus Gelsenkirchen mit 2:3 (1:1) und schaffte damit nicht einmal die Minimal-Voraussetzung, um noch Siebter werden zu können.
3 von 58
Werder Bremen hat zum zweiten Mal nacheinander den Sprung in den Europapokal verpasst. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist verlor nach zwei Treffern des Schalker Torschützenkönigs Klaas-Jan Huntelaar am Samstag gegen die Gäste aus Gelsenkirchen mit 2:3 (1:1) und schaffte damit nicht einmal die Minimal-Voraussetzung, um noch Siebter werden zu können.
4 von 58
Werder Bremen hat zum zweiten Mal nacheinander den Sprung in den Europapokal verpasst. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist verlor nach zwei Treffern des Schalker Torschützenkönigs Klaas-Jan Huntelaar am Samstag gegen die Gäste aus Gelsenkirchen mit 2:3 (1:1) und schaffte damit nicht einmal die Minimal-Voraussetzung, um noch Siebter werden zu können.
5 von 58
Werder Bremen hat zum zweiten Mal nacheinander den Sprung in den Europapokal verpasst. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist verlor nach zwei Treffern des Schalker Torschützenkönigs Klaas-Jan Huntelaar am Samstag gegen die Gäste aus Gelsenkirchen mit 2:3 (1:1) und schaffte damit nicht einmal die Minimal-Voraussetzung, um noch Siebter werden zu können.
6 von 58
Werder Bremen hat zum zweiten Mal nacheinander den Sprung in den Europapokal verpasst. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist verlor nach zwei Treffern des Schalker Torschützenkönigs Klaas-Jan Huntelaar am Samstag gegen die Gäste aus Gelsenkirchen mit 2:3 (1:1) und schaffte damit nicht einmal die Minimal-Voraussetzung, um noch Siebter werden zu können.
7 von 58
Werder Bremen hat zum zweiten Mal nacheinander den Sprung in den Europapokal verpasst. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist verlor nach zwei Treffern des Schalker Torschützenkönigs Klaas-Jan Huntelaar am Samstag gegen die Gäste aus Gelsenkirchen mit 2:3 (1:1) und schaffte damit nicht einmal die Minimal-Voraussetzung, um noch Siebter werden zu können.
8 von 58
Werder Bremen hat zum zweiten Mal nacheinander den Sprung in den Europapokal verpasst. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist verlor nach zwei Treffern des Schalker Torschützenkönigs Klaas-Jan Huntelaar am Samstag gegen die Gäste aus Gelsenkirchen mit 2:3 (1:1) und schaffte damit nicht einmal die Minimal-Voraussetzung, um noch Siebter werden zu können.
9 von 58
Werder Bremen hat zum zweiten Mal nacheinander den Sprung in den Europapokal verpasst. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist verlor nach zwei Treffern des Schalker Torschützenkönigs Klaas-Jan Huntelaar am Samstag gegen die Gäste aus Gelsenkirchen mit 2:3 (1:1) und schaffte damit nicht einmal die Minimal-Voraussetzung, um noch Siebter werden zu können.

Werder Bremen gegen Schalke

Werder Bremen hat zum zweiten Mal nacheinander den Sprung in den Europapokal verpasst. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist verlor nach zwei Treffern des Schalker Torschützenkönigs Klaas-Jan Huntelaar am Samstag gegen die Gäste aus Gelsenkirchen mit 2:3 (1:1) und schaffte damit nicht einmal die Minimal-Voraussetzung, um noch Siebter werden zu können.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare