1 von 15
Wie es nach einem Spiel so üblich ist, trainierten am Montag nur die Reservisten des SV Werder Bremen. Auf dem Trainingsplatz trat auch Torwart Trainer Michael Kraft nach seiner Verletzung wieder gegen den Ball. Die Platzverhältnisse waren trotz der Minusgrade erstaunlich gut. Allerdings auch nur, weil vor und nach der Übungseinheit sofort eine weiße Plane über den Rasen gelegt wird.
2 von 15
Wie es nach einem Spiel so üblich ist, trainierten am Montag nur die Reservisten des SV Werder Bremen. Auf dem Trainingsplatz trat auch Torwart Trainer Michael Kraft nach seiner Verletzung wieder gegen den Ball. Die Platzverhältnisse waren trotz der Minusgrade erstaunlich gut. Allerdings auch nur, weil vor und nach der Übungseinheit sofort eine weiße Plane über den Rasen gelegt wird.
3 von 15
Wie es nach einem Spiel so üblich ist, trainierten am Montag nur die Reservisten des SV Werder Bremen. Auf dem Trainingsplatz trat auch Torwart Trainer Michael Kraft nach seiner Verletzung wieder gegen den Ball. Die Platzverhältnisse waren trotz der Minusgrade erstaunlich gut. Allerdings auch nur, weil vor und nach der Übungseinheit sofort eine weiße Plane über den Rasen gelegt wird.
4 von 15
Wie es nach einem Spiel so üblich ist, trainierten am Montag nur die Reservisten des SV Werder Bremen. Auf dem Trainingsplatz trat auch Torwart Trainer Michael Kraft nach seiner Verletzung wieder gegen den Ball. Die Platzverhältnisse waren trotz der Minusgrade erstaunlich gut. Allerdings auch nur, weil vor und nach der Übungseinheit sofort eine weiße Plane über den Rasen gelegt wird.
5 von 15
Wie es nach einem Spiel so üblich ist, trainierten am Montag nur die Reservisten des SV Werder Bremen. Auf dem Trainingsplatz trat auch Torwart Trainer Michael Kraft nach seiner Verletzung wieder gegen den Ball. Die Platzverhältnisse waren trotz der Minusgrade erstaunlich gut. Allerdings auch nur, weil vor und nach der Übungseinheit sofort eine weiße Plane über den Rasen gelegt wird.
6 von 15
Wie es nach einem Spiel so üblich ist, trainierten am Montag nur die Reservisten des SV Werder Bremen. Auf dem Trainingsplatz trat auch Torwart Trainer Michael Kraft nach seiner Verletzung wieder gegen den Ball. Die Platzverhältnisse waren trotz der Minusgrade erstaunlich gut. Allerdings auch nur, weil vor und nach der Übungseinheit sofort eine weiße Plane über den Rasen gelegt wird.
7 von 15
Wie es nach einem Spiel so üblich ist, trainierten am Montag nur die Reservisten des SV Werder Bremen. Auf dem Trainingsplatz trat auch Torwart Trainer Michael Kraft nach seiner Verletzung wieder gegen den Ball. Die Platzverhältnisse waren trotz der Minusgrade erstaunlich gut. Allerdings auch nur, weil vor und nach der Übungseinheit sofort eine weiße Plane über den Rasen gelegt wird.
8 von 15
Wie es nach einem Spiel so üblich ist, trainierten am Montag nur die Reservisten des SV Werder Bremen. Auf dem Trainingsplatz trat auch Torwart Trainer Michael Kraft nach seiner Verletzung wieder gegen den Ball. Die Platzverhältnisse waren trotz der Minusgrade erstaunlich gut. Allerdings auch nur, weil vor und nach der Übungseinheit sofort eine weiße Plane über den Rasen gelegt wird.
9 von 15
Wie es nach einem Spiel so üblich ist, trainierten am Montag nur die Reservisten des SV Werder Bremen. Auf dem Trainingsplatz trat auch Torwart Trainer Michael Kraft nach seiner Verletzung wieder gegen den Ball. Die Platzverhältnisse waren trotz der Minusgrade erstaunlich gut. Allerdings auch nur, weil vor und nach der Übungseinheit sofort eine weiße Plane über den Rasen gelegt wird.

Werder Training am Montag

Wie es nach einem Spiel so üblich ist, trainierten am Montag nur die Reservisten des SV Werder Bremen. Auf dem Trainingsplatz trat auch Torwart Trainer Michael Kraft nach seiner Verletzung wieder gegen den Ball. Die Platzverhältnisse waren trotz der Minusgrade erstaunlich gut. Allerdings auch nur, weil vor und nach der Übungseinheit sofort eine weiße Plane über den Rasen gelegt wird.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.