1 von 33
Der Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. „Ich wollte so schnell wie möglich bei meinem neuen Team sein. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.
2 von 33
Der Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. „Ich wollte so schnell wie möglich bei meinem neuen Team sein. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.
3 von 33
Der Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. „Ich wollte so schnell wie möglich bei meinem neuen Team sein. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.
4 von 33
Der Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. „Ich wollte so schnell wie möglich bei meinem neuen Team sein. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.
5 von 33
Der Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. „Ich wollte so schnell wie möglich bei meinem neuen Team sein. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.
6 von 33
Der Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. „Ich wollte so schnell wie möglich bei meinem neuen Team sein. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.
7 von 33
Der Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. „Ich wollte so schnell wie möglich bei meinem neuen Team sein. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.
8 von 33
Der Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. „Ich wollte so schnell wie möglich bei meinem neuen Team sein. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.
9 von 33
Der Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. „Ich wollte so schnell wie möglich bei meinem neuen Team sein. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.

Werder: Gebre Selassie trainiert freiwillig eher

Der Fußball-Profi Theodor Gebre Selassie von Bundesligist Werder Bremen ist am Mittwoch früher als geplant ins Training eingestiegen. „Ich wollte so schnell wie möglich bei meinem neuen Team sein. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte der tschechische Nationalspieler nach seiner ersten Übungseinheit im Rahmen des Trainingslagers auf Norderney.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.