1 von 13
Tim Wiese: Ein aufmerksamer Rückhalt, der einige Konter entschärfte. Beim Gegentor machtlos. Note 3
2 von 13
Clemens Fritz: Das nimmermüde Kampfschwein auf der rechten Abwehrseite wagte sich zwar erneut zu selten nach vorne. Dabei ist der Kapitän dort gar nicht so schlecht: feine Vorarbeit zu Füllkrugs Riesenchance, und Fast-Siegtreffer Sekunden vor Schluss. Note 3,5
3 von 13
Francois Affolter: Was für eine Achterbahnfahrt des jungen Schweizers: Schlimme Fehler wie bei Veestergards Kopfball-Tor (4.) und Firminos Großchance (17.), aber auch tolle Aktionen in der Spieleröffnung. Note 4,5
4 von 13
Sokratis: Auf den Griechen war wieder Verlass, bis ihn der Frust packte, er sich über Kollegen aufregte und den Ball mehrfach planlos nach vorne drosch. Note 3
5 von 13
Florian Hartherz: Die Bundesliga ist eben kein Selbstläufer. Nach gutem Debüt vor zwei Wochen gegen Leverkusen agierte der 18-Jährige gegen Hoffenheim ähnlich unglücklich und unsicher wie in Freiburg. Note 4,5
6 von 13
Philipp Bargfrede: Was hilft die beste Balleroberung, wenn die Kugel sofort wieder beim Gegner landet? Ganz schwach im Spielaufbau. Note 4,5
7 von 13
Zlatko Junuzovic (bis 71.): Ein Zauberpass auf Rosenberg (21.) ist zu wenig. Der Österreicher fiel im rechten Mittelfeld kaum auf. Note 5
8 von 13
Aleksandar Ignjovski: Der Serbe wandert weiter durch die Startelf und war diesmal im linken Mittelfeld im Einsatz – und erneut schwach. Nur Kampf allein reicht nicht, um in der Offensive etwas zu reißen. Note 5
9 von 13
Mehmet Ekici (bis 45.): Sein schöner Freistoß (8.), den Starke parierte, machte Lust auf mehr – doch es kam nichts, gar nichts. Der Spielmacher war ein Totalausfall und mit Gelb bei seinem Frustfoul an Weis kurz vor der Pause noch gut bedient. Note 5,5

Werder - Hoffenheim: Die Einzelkritik

Totalausfall Ekici fliegt fast noch vom Platz

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare