1 von 39
Die Werder-Profis traten heute zum Laktattest an und zumindest für Mehmet Ekici war das eine kurze, aber schmerzhafte Belastung: Nach nur drei Runden musste der Mittelfeldspieler seiner Bauchmuskelzerrung Tribut zollen."Es sieht nicht gut aus", sagte Ekici in Hinblick auf seinen Einsatz gegen Schalke 04. Marko Marin hielt dagegen den Laktattest durch und zeigte sich optimistisch, dass er am Wochenende wieder spielen kann. Es fehlten außerdem Naldo und Ignovski, die leicht angeschlagen seien.
2 von 39
Die Werder-Profis traten heute zum Laktattest an und zumindest für Mehmet Ekici war das eine kurze, aber schmerzhafte Belastung: Nach nur drei Runden musste der Mittelfeldspieler seiner Bauchmuskelzerrung Tribut zollen."Es sieht nicht gut aus", sagte Ekici in Hinblick auf seinen Einsatz gegen Schalke 04. Marko Marin hielt dagegen den Laktattest durch und zeigte sich optimistisch, dass er am Wochenende wieder spielen kann. Es fehlten außerdem Naldo und Ignovski, die leicht angeschlagen seien.
3 von 39
Die Werder-Profis traten heute zum Laktattest an und zumindest für Mehmet Ekici war das eine kurze, aber schmerzhafte Belastung: Nach nur drei Runden musste der Mittelfeldspieler seiner Bauchmuskelzerrung Tribut zollen."Es sieht nicht gut aus", sagte Ekici in Hinblick auf seinen Einsatz gegen Schalke 04. Marko Marin hielt dagegen den Laktattest durch und zeigte sich optimistisch, dass er am Wochenende wieder spielen kann. Es fehlten außerdem Naldo und Ignovski, die leicht angeschlagen seien.
4 von 39
Die Werder-Profis traten heute zum Laktattest an und zumindest für Mehmet Ekici war das eine kurze, aber schmerzhafte Belastung: Nach nur drei Runden musste der Mittelfeldspieler seiner Bauchmuskelzerrung Tribut zollen."Es sieht nicht gut aus", sagte Ekici in Hinblick auf seinen Einsatz gegen Schalke 04. Marko Marin hielt dagegen den Laktattest durch und zeigte sich optimistisch, dass er am Wochenende wieder spielen kann. Es fehlten außerdem Naldo und Ignovski, die leicht angeschlagen seien.
5 von 39
Die Werder-Profis traten heute zum Laktattest an und zumindest für Mehmet Ekici war das eine kurze, aber schmerzhafte Belastung: Nach nur drei Runden musste der Mittelfeldspieler seiner Bauchmuskelzerrung Tribut zollen."Es sieht nicht gut aus", sagte Ekici in Hinblick auf seinen Einsatz gegen Schalke 04. Marko Marin hielt dagegen den Laktattest durch und zeigte sich optimistisch, dass er am Wochenende wieder spielen kann. Es fehlten außerdem Naldo und Ignovski, die leicht angeschlagen seien.
6 von 39
Die Werder-Profis traten heute zum Laktattest an und zumindest für Mehmet Ekici war das eine kurze, aber schmerzhafte Belastung: Nach nur drei Runden musste der Mittelfeldspieler seiner Bauchmuskelzerrung Tribut zollen."Es sieht nicht gut aus", sagte Ekici in Hinblick auf seinen Einsatz gegen Schalke 04. Marko Marin hielt dagegen den Laktattest durch und zeigte sich optimistisch, dass er am Wochenende wieder spielen kann. Es fehlten außerdem Naldo und Ignovski, die leicht angeschlagen seien.
7 von 39
Die Werder-Profis traten heute zum Laktattest an und zumindest für Mehmet Ekici war das eine kurze, aber schmerzhafte Belastung: Nach nur drei Runden musste der Mittelfeldspieler seiner Bauchmuskelzerrung Tribut zollen."Es sieht nicht gut aus", sagte Ekici in Hinblick auf seinen Einsatz gegen Schalke 04. Marko Marin hielt dagegen den Laktattest durch und zeigte sich optimistisch, dass er am Wochenende wieder spielen kann. Es fehlten außerdem Naldo und Ignovski, die leicht angeschlagen seien.
8 von 39
Die Werder-Profis traten heute zum Laktattest an und zumindest für Mehmet Ekici war das eine kurze, aber schmerzhafte Belastung: Nach nur drei Runden musste der Mittelfeldspieler seiner Bauchmuskelzerrung Tribut zollen."Es sieht nicht gut aus", sagte Ekici in Hinblick auf seinen Einsatz gegen Schalke 04. Marko Marin hielt dagegen den Laktattest durch und zeigte sich optimistisch, dass er am Wochenende wieder spielen kann. Es fehlten außerdem Naldo und Ignovski, die leicht angeschlagen seien.
9 von 39
Die Werder-Profis traten heute zum Laktattest an und zumindest für Mehmet Ekici war das eine kurze, aber schmerzhafte Belastung: Nach nur drei Runden musste der Mittelfeldspieler seiner Bauchmuskelzerrung Tribut zollen."Es sieht nicht gut aus", sagte Ekici in Hinblick auf seinen Einsatz gegen Schalke 04. Marko Marin hielt dagegen den Laktattest durch und zeigte sich optimistisch, dass er am Wochenende wieder spielen kann. Es fehlten außerdem Naldo und Ignovski, die leicht angeschlagen seien.

Werder: Laktattest am Montag

Die Werder-Profis traten heute zum Laktattest an und zumindest für Mehmet Ekici war das eine kurze, aber schmerzhafte Belastung: Nach nur drei Runden musste der Mittelfeldspieler seiner Bauchmuskelzerrung Tribut zollen."Es sieht nicht gut aus", sagte Ekici in Hinblick auf seinen Einsatz gegen Schalke 04. Marko Marin hielt dagegen den Laktattest durch und zeigte sich optimistisch, dass er am Wochenende wieder spielen kann. Es fehlten außerdem Naldo und Ignovski, die leicht angeschlagen seien.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.