1 von 36
Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.
2 von 36
Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.
3 von 36
Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.
4 von 36
Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.
5 von 36
Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.
6 von 36
Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.
7 von 36
Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.
8 von 36
Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.
9 von 36
Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.

Werder - Nürnberg 1:1

Werder Bremen hat trotz 74-minütiger Unterzahl nach Rot für Tim Wiese zumindest den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Durch ein 1:1 (1:0) am Samstag in einer zeitweiligen Regenschlacht beim 1. FC Nürnberg stehen die Hanseaten erstmals seit dem 31. Januar 2007 wieder auf dem ersten Platz der Fußball-Bundesliga.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare