1 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
2 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
3 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
4 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
5 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
6 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
7 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
8 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
9 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.

Werder siegt 4:1 gegen Hoffenheim

Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare