1 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
2 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
3 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
4 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
5 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
6 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
7 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
8 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.
9 von 53
Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.

Werder siegt 4:1 gegen Hoffenheim

Durch die vierte Niederlage nacheinander bleibt 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga auf dem Relegationsplatz. Der Tabellen-16. verlor am Sonntag daheim 1:4 (0:2) gegen Werder Bremen und bescherte Trainer Markus Babbel erneut nicht den dringend notwendigen Erfolg. Sebastian Prödl brachte Werder in der 21. Minute in Führung, für die weiteren Gäste-Tore sorgte der überragende Marko Arnautovic in der 29., 73. und 79. Minute.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.