1 von 37
Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.
2 von 37
Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.
3 von 37
Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.
4 von 37
Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.
5 von 37
Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.
6 von 37
Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.
7 von 37
Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.
8 von 37
Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.
9 von 37
Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.

Werder-Training am Donnerstag

Werder Bremen bangt vor dem Nord-Duell beim FC St. Pauli um den Einsatz von Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler legte wegen einer Fußverletzung am Donnerstag eine Trainingspause ein. „Wir müssen abwarten. Es gibt noch eine Chance, dass er rechtzeitig fit wird“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Dagegen kehrten die angeschlagenen Fußball-Profis Denni Avdic und Sandro Wagner ins Training zurück.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.