1 von 8
Beim Training am Mittwochnachmittag war von Dominik Schmidt nichts zu sehen. Der Abwehrspieler musste wegen Knieproblemen pausieren. Auch Philipp Bargfrede war wegen der Folgen seiner Fersenentzündung wieder nicht dabei.
2 von 8
Beim Training am Mittwochnachmittag war von Dominik Schmidt nichts zu sehen. Der Abwehrspieler musste wegen Knieproblemen pausieren. Auch Philipp Bargfrede war wegen der Folgen seiner Fersenentzündung wieder nicht dabei.
3 von 8
Beim Training am Mittwochnachmittag war von Dominik Schmidt nichts zu sehen. Der Abwehrspieler musste wegen Knieproblemen pausieren. Auch Philipp Bargfrede war wegen der Folgen seiner Fersenentzündung wieder nicht dabei.
4 von 8
Beim Training am Mittwochnachmittag war von Dominik Schmidt nichts zu sehen. Der Abwehrspieler musste wegen Knieproblemen pausieren. Auch Philipp Bargfrede war wegen der Folgen seiner Fersenentzündung wieder nicht dabei.
5 von 8
Beim Training am Mittwochnachmittag war von Dominik Schmidt nichts zu sehen. Der Abwehrspieler musste wegen Knieproblemen pausieren. Auch Philipp Bargfrede war wegen der Folgen seiner Fersenentzündung wieder nicht dabei.
6 von 8
Beim Training am Mittwochnachmittag war von Dominik Schmidt nichts zu sehen. Der Abwehrspieler musste wegen Knieproblemen pausieren. Auch Philipp Bargfrede war wegen der Folgen seiner Fersenentzündung wieder nicht dabei.
7 von 8
Beim Training am Mittwochnachmittag war von Dominik Schmidt nichts zu sehen. Der Abwehrspieler musste wegen Knieproblemen pausieren. Auch Philipp Bargfrede war wegen der Folgen seiner Fersenentzündung wieder nicht dabei.
8 von 8
Beim Training am Mittwochnachmittag war von Dominik Schmidt nichts zu sehen. Der Abwehrspieler musste wegen Knieproblemen pausieren. Auch Philipp Bargfrede war wegen der Folgen seiner Fersenentzündung wieder nicht dabei.

Werder-Training am Mittwoch

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.