1 von 74
Bei seiner Heimpremiere wartete Otto Rehhagel mit einigen personellen Veränderungen im Team von Hertha BSC auf und wurde am Ende belohnt. Durch das Tor von Nikita Rukavytsya (63.) beendete der Neuling seine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen und machte einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller. Werder blieb trotz der 0:1-Niederlage im Olympiastadion Sechster.
2 von 74
Bei seiner Heimpremiere wartete Otto Rehhagel mit einigen personellen Veränderungen im Team von Hertha BSC auf und wurde am Ende belohnt. Durch das Tor von Nikita Rukavytsya (63.) beendete der Neuling seine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen und machte einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller. Werder blieb trotz der 0:1-Niederlage im Olympiastadion Sechster.
3 von 74
Bei seiner Heimpremiere wartete Otto Rehhagel mit einigen personellen Veränderungen im Team von Hertha BSC auf und wurde am Ende belohnt. Durch das Tor von Nikita Rukavytsya (63.) beendete der Neuling seine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen und machte einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller. Werder blieb trotz der 0:1-Niederlage im Olympiastadion Sechster.
4 von 74
Bei seiner Heimpremiere wartete Otto Rehhagel mit einigen personellen Veränderungen im Team von Hertha BSC auf und wurde am Ende belohnt. Durch das Tor von Nikita Rukavytsya (63.) beendete der Neuling seine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen und machte einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller. Werder blieb trotz der 0:1-Niederlage im Olympiastadion Sechster.
5 von 74
Bei seiner Heimpremiere wartete Otto Rehhagel mit einigen personellen Veränderungen im Team von Hertha BSC auf und wurde am Ende belohnt. Durch das Tor von Nikita Rukavytsya (63.) beendete der Neuling seine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen und machte einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller. Werder blieb trotz der 0:1-Niederlage im Olympiastadion Sechster.
6 von 74
Bei seiner Heimpremiere wartete Otto Rehhagel mit einigen personellen Veränderungen im Team von Hertha BSC auf und wurde am Ende belohnt. Durch das Tor von Nikita Rukavytsya (63.) beendete der Neuling seine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen und machte einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller. Werder blieb trotz der 0:1-Niederlage im Olympiastadion Sechster.
7 von 74
Bei seiner Heimpremiere wartete Otto Rehhagel mit einigen personellen Veränderungen im Team von Hertha BSC auf und wurde am Ende belohnt. Durch das Tor von Nikita Rukavytsya (63.) beendete der Neuling seine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen und machte einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller. Werder blieb trotz der 0:1-Niederlage im Olympiastadion Sechster.
8 von 74
Bei seiner Heimpremiere wartete Otto Rehhagel mit einigen personellen Veränderungen im Team von Hertha BSC auf und wurde am Ende belohnt. Durch das Tor von Nikita Rukavytsya (63.) beendete der Neuling seine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen und machte einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller. Werder blieb trotz der 0:1-Niederlage im Olympiastadion Sechster.
9 von 74
Bei seiner Heimpremiere wartete Otto Rehhagel mit einigen personellen Veränderungen im Team von Hertha BSC auf und wurde am Ende belohnt. Durch das Tor von Nikita Rukavytsya (63.) beendete der Neuling seine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen und machte einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller. Werder blieb trotz der 0:1-Niederlage im Olympiastadion Sechster.

Werder unterliegt Hertha BSC Berlin

Bei seiner Heimpremiere wartete Otto Rehhagel mit einigen personellen Veränderungen im Team von Hertha BSC auf und wurde am Ende belohnt. Durch das Tor von Nikita Rukavytsya (63.) beendete der Neuling seine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen und machte einen ersten Schritt aus dem Tabellenkeller. Werder blieb trotz der 0:1-Niederlage im Olympiastadion Sechster.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare