Füllkrug: „Ich brenne auf jede Minute“

Werder-Bremen - Herr Füllkrug, sind Sie bereit, morgen in Dortmund vor über 80 000 Zuschauern als Pizarro-Ersatz gegen den Meister und Tabellenführer zu stürmen?

Niclas Füllkrug: Ich weiß noch nichts und lasse mich überraschen. Aber wenn man Profi sein will, sollte man in der Lage sein, dort mitzuhalten. Ich brenne auf jede Minute – und sollten es am Samstag nur zehn Minuten sein, oder auch erst eine Woche später – das ist mir egal. Da mache ich mir keinen Kopf.

Es könnte aber immerhin Ihre Startelf-Premiere werden.

Füllkrug: Das stimmt, bislang hatte ich noch nicht so viele Einsatzminuten und Ballkontakte. Ich muss mich da noch verbessern, um nach einer Einwechslung sofort voll da zu sein.

Waren Sie schon einmal in der Dortmunder Arena?

Füllkrug: Ja, aber erst einmal. Da war ich noch ordentlich klein. So vor zehn Jahren habe ich da mit meinem Papa ein Länderspiel gesehen. Die Jungs aus der Mannschaft haben mir aber schon berichtet, dass es ein einmaliges Erlebnis ist, gegen diese Wand von BVB-Fans zu spielen.

Wird einem da als 19-Jähriger nicht ein bisschen mulmig?

Füllkrug: Es ist doch egal, ob ich 19 oder 34 bin – jeder muss sich auf dem Platz den Arsch aufreißen.

Auch interessant

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare