1 von 60
Quartett zurück im Werder-Training: Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen konnten am Mittwoch die komplette Einheit absolvieren.
2 von 60
Quartett zurück im Werder-Training: Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen konnten am Mittwoch die komplette Einheit absolvieren.
3 von 60
Quartett zurück im Werder-Training: Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen konnten am Mittwoch die komplette Einheit absolvieren.
4 von 60
Quartett zurück im Werder-Training: Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen konnten am Mittwoch die komplette Einheit absolvieren.
5 von 60
Quartett zurück im Werder-Training: Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen konnten am Mittwoch die komplette Einheit absolvieren.
6 von 60
Quartett zurück im Werder-Training: Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen konnten am Mittwoch die komplette Einheit absolvieren.
7 von 60
Quartett zurück im Werder-Training: Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen konnten am Mittwoch die komplette Einheit absolvieren.
8 von 60
Quartett zurück im Werder-Training: Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen konnten am Mittwoch die komplette Einheit absolvieren.
9 von 60
Quartett zurück im Werder-Training: Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen konnten am Mittwoch die komplette Einheit absolvieren.

Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen wieder im Training 

Quartett zurück im Werder-Training: Galvez, von Haacke, Yildirim und Lorenzen konnten am Mittwoch die komplette Einheit absolvieren. Für eine Schrecksekunde sorgte Raphael Wolf, der einen Ball ins Gesicht bekam, kurz behandelt werden musste und anschließend das Training abbrach. Wenig später gab der Keeper aber Entwarnung.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.