+
Lennart Thy

Ablösefrei

Offiziell: Thy wechselt in die Türkei

Bremen - Jetzt ist auch die Vollzugsmeldung da: Lennart Thy wechselt zum türkischen Erstliga-Aufsteiger Erzurumspor - das hat der SV Werder am Samstagmorgen bestätigt.

 „Es geht nur noch um die letzten Unterschriften“, hatte Werder-Sportchef Frank Baumann bereits am Freitagmittag mitgeteilt. Jetzt ist alles klar. 

Werder lässt Thy, der einst in der eigenen Jugend ausgebildet worden und 2016 ablösefrei vom FC St. Pauli nach Bremen zurückgekehrt war, nun für lau ziehen. „Es fließen im ersten Schritt keine türkische Lira“, bestätigte Baumann und sieht darin eine Belohnung für Thy, der sich immer einwandfrei verhalten habe. „Er hat in der Türkei auch einen guten Vertrag erhalten, er ist ablösefrei zu uns gekommen – da möchten wir ihm keine Steine in den Weg legen“, so Baumann. Sollte sich Thy (26) bei Erzurumspor, einem Club aus Ostanatolien, jedoch für größere Vereine empfehlen, würde Werder an einem Weiterverkauf beteiligt.

Fallou Diagne

In Thy verschwindet ein weiterer Name von der recht langen Liste abzugebender Spieler. Fallou Diagne, Thanos Petsos und Luca Caldirola stehen noch drauf. Bei Petsos und Caldirola tut sich bislang offenbar wenig, bei Diagne gibt es dagegen „konkretes Interesse“, sagt Baumann. Woher? Von wem? Keine Angaben. Nur soviel: Ein französischer Club ist es nicht.

Toure kurz vor Wechsel

Auch bei den U23-Spielern Niklas Schmidt, Idrissa Toure und Ousman Manneh sucht Baumann noch nach Möglichkeiten, sie auszuleihen oder gar ganz abzugeben. Im Falle Toure könne „in den nächsten Tagen“ etwas passieren, erklärt Baumann. Manneh müsse nach Verletzung erstmal ins Training zurückkehren, und Schmidt wird vermutlich die Saison in der Bremer U23 beginnen, bleibt aber eine Verleih- oder Verkaufskandidat.

Schon gelesen?

Kohfeldt rechnet „zeitnah“ mit Achter und Abräumer

Kohfeldts Bilanz: „Von der Einstellung war ich begeistert“

Auch aus Dank: Maxi Eggestein denkt nur an Werder

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare