1 von 24
Sebastian Mielitz: Wer Bremer Fehler sucht, wird beiMielitz fündig. Der Huszti-Freistoß, der das 1:0 für 96 brachte, war keineswegs unhaltbar.
2 von 24
Beim Stand von 2:2 segelte er gefährlich an einer Flanke vorbei. Note 4
3 von 24
Theodor Gebre Selassie: Der Rechtsverteidiger war ein Schwachpunkt in der Viererkette. Kein Zufall, dass die Gegentore zwei und drei über seine Seite vorbereitet wurden.
4 von 24
Gebre Selassie wurde überlaufen, ausgespielt. Der Tscheche kam nur auf 38 Prozent gewonnene Zweikämpfe. Note 5
5 von 24
Assani Lukimya: Verhinderter Matchwinner in seinem ersten Bundesliga-Einsatz für Werder. Lukimya rutschte für den kurzfristig mit muskulären Problemen ausgefallenen Sebastian Prödl ins Team und bewies große Zweikampfstärke.
6 von 24
Assani Lukimya: 78 Prozent der Mann-gegen-Mann-Duelle gewann er – die Top-Quote im Bremer Team. Aber: Manchmal unsicher im Timing, dazu mit Schwächen in der Spieleröffnung. Note 3,5
7 von 24
Sokratis: Der Grieche sucht noch die Konstanz. Fiel in der Zweikampfquote (nur 56 Prozent) deutlich hinter Lukimya zurück.
8 von 24
Sokratis: Beim 0:2 entwischte ihm Torschütze Andreasen. Note 4
9 von 24
Clemens Fritz: Wieder als Linksverteidiger aufgeboten, zeigte Fritz lange eine gute Partie gegen Jan Schlaudraff.

Hannover gegen Bremen: Einzelkritik der Werder-Spieler

Aaron Hunt und die Ironie des Schicksals. Ausgerechnet der Beste leitet die Pleite ein. Werder Bremen die Einzelkritikgegen Hannover.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare