+
Dänemarks Nationaltrainer Age Hareide begrüßt den Wechsel von Thomas Delaney vor der WM.

Nationaltrainer befürwortet Wechsel

Hareide bestätigt Delaneys Dortmund-Trip

Helsingor/Bremen - Einmal Dänemark - Dortmund und wieder zurück: Nationaltrainer Age Hareide hat bestätigt, dass Thomas Delaney am heutigen Donnerstag das WM-Trainingslager der dänischen Auswahl verlassen hat, um in Dortmund den Transfer zum BVB perfekt zu machen.

„Es ist wichtig für den Spieler, dass es jetzt passiert. Wenn wir erst in Russland sind, muss er sich auf die Nationalmannschaft konzentrieren können, anstatt seinen Berater am Telefon zu haben. Ich denke, das wird sich positiv auswirken“, sagte Hareide gegenüber dänischen Medien.

Derzeit bereitet sich die Mannschaft Dänemarks in Helsingor auf die Weltmeisterschaft vor. Hareides Team startet am Samstag, 16. Juni, mit der Partie gegen Peru in das Turnier. Am Samstag bestreitet Dänemark den finalen Test gegen Mexiko. Dann ist Delaney fest eingeplant.

Hareide: Werder war ein guter Verein für Delaney

Hareide bewertet den Wechsel seines Mittelfeldspielers absolut positiv. „Thomas ist glücklich. Borussia Dortmund ist ein großer Club – im Vergleich zu Werder Bremen, das für ihn ein guter Verein war, ist es ein Schritt nach vorne. Das kann für Thomas und auch für die Nationalmannschaft gut sein“, so der 64-Jährige.

Mit dem Wechsel zum BVB kehrt Delaney auch in die Champions League zurück. Bereits mit dem FC Kopenhagen hatte der 26-Jährige in der Königsklasse gespielt, nun bekäme er „noch bessere Spieler um sich herum. Er wird in einem wirklich großen Club spielen. Das wird eine große Herausforderung“, erklärte Hareide.

Schon gelesen?

Delaney zur Unterschrift in Dortmund

Wenn Delaney geht, holt Baumann zwei Neue

Werder und Freiburg vermelden Gondorf-Transfer

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.